20.09.2016: Initiative „MINT Zukunft schaffen“ ehrt drei MINT-freundliche Schulen in Sachsen

PRESSEMITTEILUNG vom 20.09.2016

Initiative „MINT Zukunft schaffen“ ehrt drei MINT-freundliche Schulen in Sachsen

Leipzig, 20. September 2016

Drei sächsische Schulen werden von der Bundesinitiative „MINT Zukunft schaffen“ mit dem Titel „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung findet am morgigen Mittwoch, dem 21. September, um 15.00 Uhr in der Leipziger INSPIRATA Mitmach-Ausstellung am Deutschen Platz 4 / Eingang G statt. Mit dem Signet „MINT-freundliche Schule“ werden die ausgewählten Schulen für ihre Schwerpunktsetzung in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik geehrt.
Vertreter von Presse und Medien sind herzlich zur Preisverleihung eingeladen.

Freuen darf sich das Gymnasium Burgstädt, welches von einer Expertenjury intensiv geprüft wurde und 2016 nun erstmals ausgezeichnet wird. Das Goethe-Gymnasium Sebnitz und das Gymnasium Alexander von Humboldt aus Werdau erhielten den Preis bereits 2013 und haben sich nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilierung den Titel in diesem Jahr erneut gesichert.
Die Ehrung der Schulen steht unter der Schirmherrschaft von Brunhild Kurth, Staatsministerin für Kultus sowie der Kultusministerkonferenz. Die Auszeichnung wird vergeben von Frau Dr. Ellen Walther-Klaus, Geschäftsführerin von „MINT Zukunft schaffen“, und Ines Petzschler, stellv. Vorsitzendes der INSPIRATA Leipzig.

„Unsere Schulen und vor allem die Lehrer sind das A und O vor dem Hintergrund, junge Menschen für MINT-Perspektiven zu interessieren, ihre Potenziale zu wecken und ihnen ihre Aufstiegschancen aufzuzeigen – unabhängig von Herkunft und Geschlecht. Wir setzen genau hier an und freuen uns, dass Ende 2016 dann bereits gut 1.300 Schulen in Deutschland den Titel MINT freundliche Schule haben werden“, sagt Thomas Sattelberger, Vorsitzender der BDA/BDI-Initiative „MINT Zukunft schaffen“. Die MINT-freundlichen Schulen werden für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt. Bundesweite Partner der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ zeichnen in Abstimmung mit den Landesarbeitgebervereinigungen und den Bildungswerken der Wirtschaft diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.
Die Partner und somit diejenigen, die die Schulen ehren, sind: Cisco Systems; Deutsche Mathematiker-Vereinigung; Deutsche Telekom Stiftung; Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI); Stiftung Haus der kleinen Forscher; Klett MINT GmbH; LEGO Education; VDE/VDI; WRO World Robot Olympiade; Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V.

Die Initiative „MINT Zukunft schaffen“:
Die Initiative will Lernenden und Lehrenden in Schulen und Hochschulen sowie Eltern und Unternehmern die vielfältigen Entwicklungsperspektiven, Zukunftsgestaltungen und Praxisbezüge der MINT-Bildung nahe bringen und eine Multiplikationsplattform für alle bereits erfolgreich arbeitenden MINT-Initiativen in Deutschland sein. „MINT Zukunft schaffen“ wirbt für MINT-Studien, MINT-Berufe und MINT-Ausbildungen und will die Öffentlichkeit über die Dringlichkeit des MINT-Engagements informieren. Vor allem aber will „MINT Zukunft schaffen“ gemeinsam mit seinen Partnern Begeisterung für MINT wecken und über attraktive Berufsmöglichkeiten und Karrierewege in den MINT-Berufen informieren.

Informationen zur Initiative „MINT Zukunft schaffen“:
www.mintzukunftschaffen.de

Informationen zu den MINT-freundlichen Schulen:
www.mintzukunftschaffen.de/schulen.html

Ansprechpartner:
Dr. Ellen Walther-Klaus
Geschäftsführerin »MINT Zukunft schaffen«
Spreeufer 5 (Kurfürstenhöfe)
10178 Berlin
Tel.: (030) 24632-457
Fax: (030) 21230-959
E-Mail: presse@mintzukunftschaffen.de

Pressekontakt:
Jana Gregor
INSPIRATA e.V.
Telefon: 0341 9959 650 oder 0170 2228049
E-Mail: jgregor@mis.mpg.de
www.INSPIRATA.de