Treffen der MINT-Botschafter aus der Region Leipzig – 29.03.2011

Am Dienstag, dem 29.03.2011, ab 18:00 Uhr
(mit der Möglichkeit, ab 17:00 Uhr schon die INSPIRATA zu besichtigen)
fand in der INSPIRATA (Deutscher Platz 4, in der Durchfahrt, Eingang G, 3. Etage)

ein MINT-Botschaftertreffen aus der Region Leipzig
und „Runder Tisch Talenteförderung“ statt.

Ziel der Veranstaltung

war die Zusammenführung der verschiedenen regionalen Vernetzungsansätze im MINT-Bereich in einem MINT-Netzwerk Leipzig, welches die Aktivitäten des „Rundes Tisches Talenteförderung“ fortschreibt und erweitert.

Vorbemerkungen

MINT steht für Mathematik – Informatik – Naturwisenschaften – Technik.
Die Bedeutung qualifizierten MINT-Nachwuchses für das Entwicklungspotenzial der Region und darüber hinaus sowie die aktuelle Situation in diesem Bereich muss Interessierten dieser Veranstaltung sicher nicht weiter erläutert werden.

In der Region Leipzig gibt es seit vielen Jahren Aktivitäten, um Nachwuchstalenten im MINT-Bereich attraktive Möglichkeiten zur Entfaltung zu bieten. Mit dem Wissenschaftssommer 2008 sowie der Etablierung der INSPIRATA hat dieses Netzwerk aus Enthusiasten, akademischen, universitären und schulischen Einrichtungen sowie freien Trägern seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt.

Mit der Initiative „MINT – Zukunft schaffen“ rückt das Thema der Gewinnung qualifizierten Nachwuchses im MINT-Bereich auch bundesweit stärker ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

Programm

  • Begrüßung und Vorstellen der Gäste
    Prof. Dr. Hans-Gert Gräbe, Univ. Leipzig
  • Die MINT-Initiative und ihre Botschafterinnen und Botschafter
    Dr. Ellen Walther-Klaus, Geschäftsführerin „MINT Zukunft schaffen“, Berlin
  • Kurzvorstellung bereits existierender MINT-Projekte in der Region Leipzig
    INSPIRATA, Technologiezentrum GaraGe, Leipziger Schülergesellschaft für Mathematik, UFZ-Schülerlabor, MINT-Individual, Leipziger Schülerakademie u.a.
  • Diskussionsrunde mit gegenseitiger Vorstellung der Anwesenden, um das Potenzial zu erkennen
  • Kurzvorstellung von Vernetzungsinitiativen im MINT-Bereich in der Region
    Runder Tisch Talenteförderung, LJBW Sachsen als regionaler MINT Hub, Zukunftsakademie, Lernen vor Ort u.a.
  • Plenardebatte mit dem Schwerpunkt „Wie weiter in der Vernetzung?“

Teilnehmer

INSPIRATA, GaraGe, LSGM, UFZ-Schülerlabor, MINT-Individual, HfTL, Berufsakademie Sachsen, Staatliche Studienakademie Leipzig, LJBW, Stabsstelle „Lernen vor Ort“ in der Stadtverwaltung Leipzig; Sitta Kongress- und Eventmanagement GmbH, yellowmed UG, trigamedia Schaper & Person GbR

Nachbemerkungen

vom MINT-Botschafter Prof. Dr. Hans-Gert Gräbe, Uni. Leipzig, Informatik, LSGM, Mitbegründer und aktives Mitglied des INSPIRATA e.V.,

findet man im Leipzig-Wiki“;

dies diente auch als Quelle für den Text dieses Artikels unserer INSPIRATA-Webseite.

Familien-Erlebnistag der Stadtwerke Leipzig – 28.08.2011

Beim 3.  Stadtwerke Leipzig – Familien-Erlebnistag am Sonntag, dem 28. August 2011, von 11.00 bis 18.00 Uhr auf dem Gelände der Gas- und Dampfturbinenanlage in der Eutritzscher Straße 14b war die INSPIRATA wieder mit einem Stand vertreten.

Ins INSPIRATA-Zelt kamen viele interessierte Knobelfreunde! Hier luden ausgewählte Exponate zum Experimentieren, Staunen, Knobeln und Spielen ein, unsere Betreuer beantworteten Fragen zu den Experimenten, aber auch zur INSPIRATA generell …

Wir hoffen auf eure Besuche auch in unserer Ausstellung !!

Spannende Experimente auf Deutsch und Französisch – 26.03. und 09.04.2011

Spannende Experimente für Kinder – auf  Deutsch und Französisch!

Entdeckt die Phänomene des Alltags, stellt euch unseren kleinen Experimenten und erfahrt nebenbei noch etwas über Naturwissenschaft und die französische Sprache!

Die Vereine „Rasselbande e.V.“ und „les petits débrouillards
experimentierten mit euch in der INSPIRATA
an den Familien-Nachmittagen 26.03. und 09.04.2011
jeweils zwischen 15:00 und 18:00 Uhr.

Anmeldungen von Familien und Einzelpersonen waren für diese Tage nicht erforderlich.
Natürlich konnte auch wieder unsere Mitmach-Ausstellung erkundet werden!

Am 26.03. waren 143 Besucher (81 Kinder und 62 Erwachsene) in der INSPIRATA, knobelten und probierten unsere Exponate aus.
Viele Kids nutzten auch das oben genannte Sonderangebot und experimentierten begeistert mit Wasser, Kerzen, Trinkröhrchen, Fäden, Löffeln, Bechern, Korken und Papier …

experiNat – 02.03. bis 12.04.2011

Der größte Schülerwettbewerb in Leipzig – „experiNat“ der Stadtwerke Leipzig – fand in diesem Jahr erstmals auch in der INSPIRATA statt!

Unter dem Motto „Entdecke was dahinter steckt!“ waren alle Schülerinnen und Schüler aus den 9. und 10. Klassen der Gymnasien und Mittelschulen im Großraum Leipzig aufgefordert, ihr Wissen aus dem Unterricht einzusetzen.
Dieser naturwissenschaftliche Schülerwettbewerb ist bei Schülerinnen, Schülern und Lehrern beliebt und zeigt, dass die Naturwissenschaften gar nicht so uncool sind, wie das vielerorts hingestellt werden.
Neben dem Interesse für die Naturwissenschaften soll dieser Wettbewerb der Stadtwerke Leipzig eine ganz andere Form der Berufs- und Studieninformation für die Schüler der 9. und 10. Klasse sein.

Der Wettbewerb fand vom 2. März 2011 bis 12. April 2011 statt. Die Teams aus 6 Schülern arbeiteten in dieser Zeit an zwei Tagen von 8:30 Uhr bis 15:00 Uhr bei den Modulpartnern.
Von der Sächsischen Bildungsagentur, Regionalstelle Leipzig wird „experiNat“ aktiv unterstützt. Eine Freistellung der Teilnehmer bzw. dies als Unterricht zu deklarieren, ist daher ohne weiteres möglich.

Das Wettbewerbs-Modul „Optik“ wurde in der INSPIRATA durchgeführt.

(Quelle: http://www.swl.de/site/swl/de/privatkunden/aktuelles/artikel/experinat.htm)

Ganztagsangebote im Kontext naturwissenschaftlicher Bildung – 22.03.2011

Am 22.03.2011 fand von 13:30 bis 17:00 Uhr
(in der GaraGe – Karl- Heine- Str. 97, 04229 Leipzig)
eine Veranstaltung des Schulverwaltungsamtes statt:

„GTA (Ganztagsangebote) im Kontext naturwissenschaftlicher Bildung“.

Im Rahmen dieser Veranstaltung hat die INSPIRATA sich und ihre Angebote vorgestellt.

Es ging darum, dass sich Vereine und Institutionen aus dem naturwissenschaftlichen Bereich darstellen und Angebote für Kinder und Jugendliche präsentieren. Das Ganze lief unter dem Namen „Markt der Möglichkeiten“.
Das Publikum bestand hauptsächlich aus interessierten Lehrerinnen und Lehrern.

Neben diesem „Markt der Möglichkeiten“ gab es für Lehrer, geeignet auch für Horterzieherinnen oder -erzieher:

Workshops,  u.a. zum Thema
„Spielen, Staunen und Experimentieren – Naturwissenschaften im Kontext von GTA“ und
„Faszination Technik – Wie funktioniert das?“.

(Quelle: VDI- GaraGe gemeinnützige GmbH)

Lange Nacht der Wissenschaften – 29.06.2012

Die im 2-jährigen Turnus stattfindende Lange Nacht der Wissenschaften in Leipzig
lud wieder Neugierige und Wissbegierige zu interessanten Veranstaltungen ein!

Am Freitag, dem 29. Juni 2012, von 18:00 bis 24:00 Uhr gab es – bei freiem Eintritt –
267 Veranstaltungen bei 107 Veranstaltern …

Die INSPIRATA beteiligte sich an drei verschiedenen Standorten!

Reclam-Carrée  (Inselstraße 22):

„Mathe im Hof – die Nacht wird bunt …“ = der Link zu allen Informationen !!

18:00 Uhr bis 24:00 Uhr (Innenhof – durchgängig):

Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften +
Mathematisches Institut der Universität Leipzig + INSPIRATA e.V. präsentierten:
Mathe-Hoffest  „Mathe im Hof – die Nacht wird bunt…“!

„… spannend, abwechslungsreich, verblüffend und innovativ – wie die Mathematik. Erleben und begreifen Sie mathematische Phänomene, wie Drähte mit Gedächtnis, magische Seifenblasen, Zauberwürfel, Entfernungen auf der Weltkugel, chaotische Pendel, kniffelige Knobelspiele, einseitige Bänder. Diese und viele weitere informative und packende Themen erwarten Sie auf unserem bunten Mathe-Hoffest.“

21:30 Uhr bis 22:15 Uhr (Vortragsraum, 1. Etage):

Ich sehe was, was Du nicht siehst – Experimentalvortrag von und mit Uwe Petzschler zu optischen Täuschungen!
„“Ich glaube nur das, was ich mit eigenen Augen sehe.“ Dies wird nach dem Vortrag zweifelhaft sein. Er erklärt, wie optische Täuschungen bei unserer Wahrnehmung entstehen und erläutert an zahlreichen Beispielen die Wirkmechanismen der verschiedenen Arten von Täuschungen. Erleben Sie Kontrasttäuschungen, Scheinbewegungen, Phantombilder, falsche Perspektiven, 3D-Sehen, Netzhautnachwirkungen und vieles mehr!“

BIO CITY – Foyer  (Deutscher Platz 5):

18:00 Uhr bis 24:00 Uhr (durchgängig):

Mitmachaktion, Denkspiele, Rätsel, Knobeleien – Erleben, Staunen, Experimentieren
INSPIRATA, das Zentrum für mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung e.V., lädt mit verschiedenen Exponaten zum Mitmachen ein und eröffnet so einen völlig neuen Zugang zur Mathematik und den Naturwissenschaften – ohne Formeln und Symbole, aber mit viel Spaß am Knobeln und Experimentieren.

INSPIRATA (Deutscher Platz 4):

18:00 Uhr bis 24:00 Uhr (durchgängig):

Besuch der Mitmach-Exponaten-Ausstellung mit fachkundiger Betreuung …

.

Weitere Informationen fand man unter http://www.wissenschaftsnacht-leipzig.de/

Museumsnacht in Leipzig – 07.05.2011

Die INSPIRATA beteiligte sich an der Leipziger Museumsnacht
und öffnete am Samstag, dem 7. Mai 2011, vom Abend bis nach Mitternacht
ihre Ausstellung  …

Über 70 interaktive Exponate luden zum Mitmachen ein
und öffneten eine völlig neue Tür zu Mathematik und Naturwissenschaften:
ohne Formeln und Symbole, aber mit viel Spaß am Knobeln und Experimentieren.

Programm:

18.00 bis 1.00 Uhr

Magische Mathenacht – kommt staunen!

Wie kann man mit Holzwürfeln komplizierte geometrische Figuren bauen?
Wie macht man mit einem Papierstreifen Mathe?
Wie rund ist eigentlich ein Fußball?

Die Ausstellung lud zu zahlreichen mathematisch-naturwissenschaftlichen Experimenten ein – von Knobelspielen bis hin zur Beobachtung der Erdrotation.

Von den (laut Medien) ca. 31.000 Besuchern der diesjährigen Leipziger Museumsnacht kamen 714 zu uns in die INSPIRATA!

Wir freuen uns, an diesem Abend auch wieder viele positive Rückmeldungen erhalten zu haben, und hoffen auf wiederholte Besuche sowie nette Mundpropaganda an Verwandte und Bekannte, Lehrer und Erzieher, Vereinsfreunde usw. …

23.11.2010: Adventsbasteln in der INSPIRATA

PRESSEMITTEILUNG vom 23.11.2010

Adventsbasteln in der INSPIRATA

Zum gemeinsamen vorweihnachtlichen Basteln lädt die Mitmach-Ausstellung Inspirata an vier Advents-Nachmittagen an den Deutschen Platz 4 ein. An den Dienstagen am 30. November, 7. und 14. Dezember sowie am Freitag dem 17. Dezember erwarten die Besucher jeweils von 17.00 bis 19.00 Uhr Basteleien zum Dekorieren oder Verschenken, in denen sich neben weihnachtlicher Vorfreude auch ganz viel Mathe versteckt hat. Das Angebot richtet sich an kleine und große Bastelfreunde ab ca. 6 Jahren. Hergestellt werden neben lustigen Kreiseln für die Kleinsten auch Buckybälle, Sternenkränze, verschiedene Pop-up-Weihnachtskarten, CD-Hüllen und Geschenkschachteln. Geschickte Hände können sich zudem an Fröbel-, Aurelio-, Bascetta- und Origami-Sternen versuchen. Die Kosten betragen 3,00 Euro pro Person zzgl. geringer Materialkosten. Es wird gebeten, sich zu den Bastelterminen im Vorfeld anzumelden unter: kontakt@inspirata.de oder Telefon 1259757.

Wenn gerade nicht gebastelt wird, bietet die Inspirata-Ausstellung mit über 60 Mitmach-Exponaten sowohl Kindern als auch Erwachsenen zahlreiche Möglichkeiten, Mathematik und Naturwissenschaften auf spielerische und spannende Weise zu entdecken. Für Schulklassen und Gruppen ist täglich nach Voranmeldung geöffnet. Das Angebot wird ergänzt durch thematische Führungen, Workshops, Vorträge und Lehrerfortbildungen bis hin zum Kindergeburtstag. Am traditionellen Familien-Nachmittag am jeweils zweiten Samstag des Monats haben interessierte Einzelbesucher und Familien die Möglichkeit, Matheluft zu schnuppern.

www.inspirata.de

Kontakt:
Jana Gregor
Inspirata Zentrum für mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung e.V.
c/oMax-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften
Tel. 0341 / 99 59 650 oder 0170 222 80 49
Fax 0341 / 99 59 658
Email: jgregor@mis.mpg.de

03.12.2010: Familienfreundlichkeitspreis

PRESSEMITTEILUNG der Stadt Leipzig vom 03.12.2010

Auf einer Pressekonferenz zum Auftakt für den Familienfreundlichkeitspreis 2011 der Stadt Leipzig wurde auch ausführlich über die Preisträger von 2009 und 2010 berichtet. In der Pressemitteilung der Stadt hieß es u.a.:

Am kommenden Wochenende startet mit der Verteilung der ersten Flyer bei Kinderveranstaltungen die diesjährige Bewerbungsphase für den Familienfreundlichkeitspreis. In den folgenden Wochen können Familien wieder ihre Favoriten in Sachen Familienfreundlichkeit für den Preis vorschlagen. Mitmachen lohnt sich, denn unter allen Einsendungen werden attraktive Sachpreise als Dankeschön verlost. Gesucht werden Vorschläge aus den Bereichen Berufsleben, Bildung und Betreuung, Gastronomie und Handel, Hilfe und Unterstützung für Familien, Kultur, Freizeit und Sport sowie Leben und Wohnen. Bis zum 12. Februar 2011 können die Vorschläge per Post, Fax oder E-Mail eingereicht werden … Mit dem Preis möchten wir auch im kommenden Jahr wieder Einzelpersonen oder Teams aus Vereinen, Einrichtungen und Unternehmen auszeichnen, die sich in ganz besonderer Weise familienfreundlich engagieren …

Was ist aus den Preisen der Jahre 2009 und 2010 geworden?
… Die ehrenamtlichen Organisatoren des Experimentiermuseums Inspirata erhielten von den Leipziger Verkehrbetrieben eine Fahrt mit der Partybahn durch Leipzig. Im Sommer waren alle Vereinsmitglieder mit ihren Familien sowie Betreuer und Lehramtsstudenten zur Party geladen, um sich bei ihnen für die geleistete Arbeit zu bedanken …

Zuschriften an: Familieninfobüro, Burgplatz 1, 04109 Leipzig, E-Mail: fib@leipzig.de

09.11.2010: Fußball und Schokolade – Mathemacherin des Monats November kommt aus Leipzig

PRESSEMITTEILUNG vom 09. November 2010

„Fußball und Schokolade“ – Mathemacherin des Monats November kommt aus Leipzig

Leipzig, 09. November 2010

Ines Petzschler, Mathematiklehrerin und Mitbegründerin der Inspirata-Ausstellung, wurde von der Deutschen Mathematiker-Vereinigung DMV zur „Mathemacherin“ des Monats November gekürt.

„Mathematik zählt… weil sie im täglichen Leben praktisch überall vorkommt und sie das Handwerkszeug für die Naturwissenschaften ist.“ Mit diesem Leitsatz stellt sie sich auf der Homepage der DMV vor.

Ines Petzschler ist Lehrerin und Fachberaterin für Mathematik in Leipzig. Außerdem bildet sie Referendare aus und arbeitet als Autorin für einen Schulbuchverlag. Sie engagiert sich insbesondere dafür, den Mathematik-Unterricht anschaulicher und lebendiger zu gestalten. Hierfür entwickelte sie verschiedenste Projekte. So führte sie vor der Fußballweltmeisterschaft mit Schülern einer 5. Klasse das Projekt „Fußball und Schokolade“ durch. Im Rahmen der Initiative „MathematikAndersMachen“ der Deutschen Telekom-Stiftung führt sie deutschlandweit Fortbildungen durch.

Gemeinsam mit engagierten Lehrerinnen und Lehrern sowie Partnern vor Ort wie dem Mathematischen Institut der Universität und Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften gründete Ines Petzschler im Jahr 2008 den Verein Inspirata Zentrum für mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung e.V. Dieser betreibt als Herzstück in Leipzig am Deutschen Platz 4 eine Mitmach-Ausstellung für große und kleine Wissbegierige.

Was als kleine Sammlung von Exponaten wie Kaffeehauswand, Spiegelkaleidoskop, Knobel- und Geometriespielen begann, entwickelte sich zu einer festen und stabilen Größe als außerschulischer Lernort in Leipzig. Zahlreiche Partner und Förderer unterstützen das Projekt, so dass die Inspirata heute über 700 qm Ausstellungsfläche mit über 70 Exponaten verfügt. Über 11.000 Besucher, darunter insbesondere Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 12, aber auch Kindergartenkinder und Erwachsene haben seitdem die Ausstellung besucht und an Workshops und Führungen teilgenommen.

Als Mathemacherin gibt Ines Petzschler der Mathematik ein Gesicht. Sie unterstützt das Anliegen der DMV, möglichst viele Menschen von Mathematik zu begeistern. Unter allen als Mathemachern registrierten Personen wählt die DMV jeweils einen „Mathemacher des Monats“ aus, welcher sich in besonderer Weise um die Vermittlung der Mathematik verdient gemacht hat.

Interview mit Ines Petzschler als Mathemacherin des Monats:
https://www.dmv.mathematik.de/mathemacher/mathemacher-des-monats.html

Informationen zur Inspirata:
www.inspirata.de

Informationen zur Deutschen Mathematiker Vereinigung DMV:
https://www.dmv.mathematik.de/

Kontakt:
Ines Petzschler
ipetzschler@aol.com