Die INSPIRATA bei Lehmanns Wissenschaftstag – 05.11.2011

Lehmanns Wissenschaftstag:

Am Samstag, dem 5. November 2011, von 13:00 bis 18:00 Uhr
gab es bei Lehmanns Media Leipzig in der Grimmaischen Str. 10
Wissenschaft für die ganze Familie,

freien Eintritt zu Mathematik, Chemie und Physik zum Anfassen!

Ihr konntet euch freuen auf viele interessante Mitmach-Stände,
Spiele und Experimente rund um das Thema Naturwissenschaft!

Dies wurde präsentiert von Lehmanns Media GmbH zusammen mit
unserer INSPIRATA (Zentrum für mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung)
und der Fakultät für Physik und Geowissenschaften und Nukleare Festkörperphysik
der Universität Leipzig.

(Quelle: http://www.lehmanns.de/page/wissenschaftstag)

Die INSPIRATA war mit optischen Täuschungen, mathematischen und Knobelspielen
sowie Basteleien vertreten und freute sich über großes Interesse der Besucher!

Euro-Schulen Leipzig – Klassenausflug zur INSPIRATA

„Klassenausflug zur INSPIRATA …“ (29./30.06.2011):

„“Erleben, Staunen, Experimentieren“ lautet das Motto des Vereins INSPIRATA – Zentrum für mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung. Ob es wirklich so ist, davon konnten sich die Klassen der Erzieher/innen am 29. und 30.06. selbst überzeugen. Möglichkeiten dazu gab es genug – in sieben Funktionsräumen, im Flur und in einem Spielzimmer stehen über 70 teils kuriose Exponate zur Verfügung. Nach einer Einführung durch das junge Personal ging anschließend jeder seiner Entdeckungslust nach. Und so kam es plötzlich, dass Bälle in der Luft schwebten, eine Riesenseifenblase einen Schüler umhüllte, ein Draht sich von sich selbst verbog und Wasser zu springen begann. Dabei übte man seine Wahrnehmung, Einschätzung, Geschicklichkeit, aber auch Ausdauer und eben manchmal auch Frustrationstoleranz. Ein Besuch lohnt sich, denn neben dem Ausprobieren und dem Spaß holt man sich hier jede Menge Anregungen für die eigene pädagogische Arbeit oder sogar eine tolle Idee für einen etwas besonderen Kindergartenausflug.“

Quelle: http://www.leipzig.eso-berufsausbildung.de/global/projekte/2011/

Theodor-Körner-Schule – INSPIRATA

„INSPIRATA“ (2010):

„In den letzten Wochen besuchten die 2. bis 4. Klassen unserer Schule die Erlebnisausstellung Inspirata. Dort gab es viel zum Knobeln, Rätseln und Staunen.“

Quelle: http://www.sn.schule.de/~gskoernl/50082496c40a8082c/5008249d700bf4b05/index.html

Auf dieser Seite der Schul-Homepage sind viele Fotos Vom INSPIRATA-Besuch!

Regenbogen Grundschule – Herbstferien mit INSPIRATA-Besuch

„Herbstferien 04.10.10 – 15.10.10 der Regenbogenschule Leipzig“
… mit Ausflug zur INSPIRATA

„In der Inspirata!
Fragen über Fragen ergaben sich in den Köpfen der Kinder, als verschiedene Experimente vorgeführt und auch selbst ausprobiert wurden.

Welche Kugel kommt wohl am ehesten ins Ziel? Und Warum?

Wie funktioniert das gleich noch mal mit den optischen Täuschungen?“

Quelle: http://www.regenbogen-schulen.de/uploads/media/Herbstferien.pdf

Gymnasium Groitzsch – Exkursion in die Inspirata

Wiprecht-Gymnasium Groitzsch: Exkursion in die Inspirata in Leipzig (31.05.2010):

„Am 31. Mai 2010 haben wir die Inspirata in Leipzig besucht – zum Knobeln, Staunen und Experimentieren.“

Kepler-Gymnasium – Siebtklässler in der INSPIRATA

„Inspirata 2009“:

„Dass die Ausstellung „Inspirata“ zum Experimentieren,  Tüfteln  und  Rätseln  einlädt,  konnten  wir  Siebtklässler  schnell  feststellen.  Viele  waren fasziniert davon, was mit Mathematik alles möglich ist.

Als erstes versammelten wir uns um das  Foucaultsche  Pendel,  wo  wir uns berieten, was sich in 90 Minuten ändern würde, wenn das Pendel die ganze  Zeit  über  schwingt.  Viele hatten  die  Idee,  dass  das  Pendel  dann  etwas  seine  Richtung  ändern würde. Diese Vermutungen stimmten dann  auch.  Danach  erhielten  wir einen  Quizbogen,  auf  dem  Fragen über einige ausgestellte Experimente standen.  Für  diese  zehn  Fragen hatten wir etwa eine Stunde Zeit. Wir konnten  uns  frei  in  den  vier  Ausstellungsräumen  bewegen  und  durften  die  Experimente  ausprobieren. Es  gab  optische  Täuschungen,  knifflige  Spiele  und  vieles  mehr.  Besonders toll war der Stuhl, auf welchem man „schrumpft“. Einer setzte sich auf eine große Sitzfläche, ein  anderer  sah  sieben  Meter  weiter durch  ein  Guckloch  und  es  erschien so,  als  ob  derjenige  auf  einem riesigen  Stuhl  sitzen  würde.  In  dem Spielraum  musste  man  Kugeln  nach bestimmten  Regeln  umsortieren („Turm  von  Hanoi“),  einen  Fußball bauen und puzzeln.

Alles in allem war es ein richtig schöner  Nachmittag  mit  vielen  mathematischen  Erkenntnissen.  Wir  danken  Frau  Scheerschmidt,  den  Eltern und  den  Studenten,  die  uns  durch diesen Tag geführt haben.

Luisa Urban (Klasse 7b), Eva Burmeister (Klasse 7c)“

Quelle: http://www.l.shuttle.de/l/kepler-gym/schuljahrbuch/jahrbuch_2010_1.pdf

Grundschule Borsdorf – Klasse 4a in der INSPIRATA

„Unterwegs mit der Klasse 4a …“ (12.08.2009):

„… unser 1. Wandertag der Klasse 4a am 12.August 2009 sollte nach Leipzig gehen. Unsere 1. Station war die „INSPIRATA“- das Zentrum für mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung – am Brühl. Es ging auf mathematische Erkundungstour, wir lösten Aufgaben zum Schätzen, Messen, Knobeln und experimentierten. Es war so interessant, dass die zwei Stunden wie im Fluge vergingen und wir manche Mitschüler fast herausziehen mussten.“

Quelle: http://www.grundschule-borsdorf.de/2009/08/unterwegs-mit-der-klasse-4a/