07.03.2013: Freizeittipp – Osterbasteln und Familientag in der INSPIRATA

PRESSEMITTEILUNG vom 07.03.2013:

Freizeittipp – Osterbasteln und Familientag in der INSPIRATA

Leipzig, März 2013

Zu einem frühlingshaften Familiennachmittag lädt die Mitmach-Ausstellung INSPIRATA am Samstag von 15.00 bis 18.00 Uhr an den Deutschen Platz 4, Eingang G ein. Zur Einstimmung auf die kommende Jahreszeit und das Osterfest erwarten die Besucher neben mathematischen Exponaten jede Menge Ideen und Inspirationen für Dekorationen und kleine Geschenke. Unter fachkundiger Anleitung können diese mittels Papier sowie etwas Zeit und Lust am Basteln selbst hergestellt werden. Gebastelt werden beispielsweise Blüten, Blumenkränze, Blütenbälle, Osterhasen, Karten, kleine Geschenkeschachteln und vieles mehr. Ganz nebenbei wird man entdecken, dass das Falten von Papier viel mit Mathematik zu tun hat.

Selbstverständlich stehen auch alle anderen Bereiche der Ausstellung allen Neugierigen und Wissbegierigen zum gemeinsamen Knobeln und Experimentieren offen. Über 100 Mitmach-Exponate aus den Bereichen Mathematik und Naturwissenschaften warten darauf, von Kindern und Erwachsenen auf spannende Weise erkundet zu werden. Der Eintritt beträgt 3,50 pro Erwachsenen, 2,50 für Kinder, Familienkarten à 10,00 Euro zuzüglich geringer Materialkosten für die Bastelarbeiten.

Veranstaltungsort:
INSPIRATA – Zentrum für mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung e.V.
Deutscher Platz 4, 04103 Leipzig
Eingang G, 3. Etage

Kontakt:
Jana Gregor
Telefon: 0341 9959 650
E-Mail: jgregor(at)mis.mpg.de
Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften
Inselstraße 22
04103 Leipzig

BIP Kreativitäts-Kindertagesstätte Leipzig – INSPIRATA 2013

„18.03.2013 > BIP Kreativitäts-Kindertagesstätte Leipzig: Inspirata 2013“

„Wie in jedem Jahr haben sich unsere Vorschüler die Ausstellung Inspirata angeschaut. Hier ging es am 18.03.2013 mal wieder um Experimente verschiedenster Art. Angefangen von optischen Täuschungen, über Experimente mit Luft oder Wasser konnten die Kinder bei einer „Führung“ fühlen, riechen, anfassen und schauen, ausprobieren und fragen. Wie immer ein tolles Erlebnis!“

Quelle: http://bip-schulen.de/CMS/index.php/aktuellesktl/880-18-03-2013-bip-kreativitaets-kindertagesstaette-leipzig-inspirata-2013

Ferien(pass)angebote mit Detektiv-Spiel – Sommerferien 2013

Die INSPIRATA war wieder dabei – beim Ferienpass-Programm der Stadt Leipzig!

In den Schulferien vom 13. Juli bis 25. Aug. 2013 konntet ihr uns zu folgenden Zeiten besuchen:

Gruppen (i.d.R. ab 15 Personen) nur nach Voranmeldung!
montags bis freitags
jeweils 8:30 – 10:00 / 10:30 – 12:00 / 12:30 – 14:00 / 14:30 – 16:00 Uhr

Familien und Einzelbesucher (Anmeldung nicht notwendig):
dienstags und donnerstags
jeweils 15:00 bis 18:00 Uhr
sowie
am 13.07. und am 10.08.  (jeweils zweiter Samstag im Monat)
von 15:00 bis 18:00 Uhr

Tatort INSPIRATA – Ein Detektivspiel für die ganze Familie:

Die INSPIRATA wurde während der Sommerferien zu einem besonderen Tatort für kleine und große Detektive. Zu den Familien-Öffnungszeiten erwartete die Besucher ein kniffliges Detektivspiel. Der verrückte Wissenschaftler Dr. Theo Retisch hatte einen kostbaren Kristall aus der Mineraliensammlung gestohlen. Knifflige Aufgaben und Spuren halfen, das Versteck des Kristalls zu finden und den Finderlohn zu kassieren. Natürlich luden auch alle anderen Angebote der INSPIRATA zum gemeinsamen Knobeln, Experimentieren und Entdecken ein.

Unsere regelmäßigen Angebote findet ihr auf unseren Webseiten!

Alter:  für alle!

Kosten:
gegen Abgabe des entsprechenden Coupons aus dem Ferienpass: kostenlos! /
ohne Coupon (Ferienpass): 2,50 Euro für Kinder / 3,50 Euro für Erwachsene
(gilt für einfachen Ausstellungsbesuch, bei Gruppen ab 15 Personen);
bei speziellen Angeboten (Führungen, Basteln u.a.) werden ggf. Material- bzw. Zusatzkosten fällig


Wir freuten uns über neugierige Ferienkinder und ihre Familien sowie natürlich alle anderen Besucher.

Es kamen in den Sommerferien insgesamt 2.072 Personen, darunter 1.516 Kinder mit ihren (Hort-)Gruppen oder Familien, in die INSPIRATA, 788 der Kinder mit dem Ferienpass.
Allein zu unseren allgemeinen Ferien- und Samstags-Öffnungszeiten (6 Dienstag- und 6 Donnerstag-Nachmittage sowie 2 Samstag-Nachmittage) waren es insgesamt 812 Besucher, davon 514 Kinder.
Das ist neuer Sommerferien-Besucherzahl-Rekord der INSPIRATA, der den stetig wachsenden Bedarf an unserer Mitmach-Ausstellung bzw. an unseren Angeboten verdeutlicht!
Wir danken für das Interesse und die Besuche!

Tag der offenen Tür für Erzieher/innen – 15.05.2013

Am 15. Mai 2013 im Zeitraum von 10 bis 16 Uhr
luden wir Sie herzlich in die INSPIRATA ein.

Sie konnten unsere Ausstellungsbereiche entdecken und
sich über unsere Angebote für Kita-Gruppen informieren,
bei einer Tasse Kaffee mit uns ins Gespräch kommen,
wie wir Sie bei der naturwissenschaftlichen und mathematischen Bildung
Ihrer Vorschulkinder unterstützen können.

Zahlreiche Erzieherinnen, sogar aus Schkeuditz und Wurzen, zeigten sich begeistert,
und alle wollen auf jeden Fall mit ihren Kindern wiederkommen.

Wir danken für das große Interesse sowie positive Feedback und
freuen uns auf neue Besucher!

„Peak Oil“-Veranstaltungsreihe – April bis Juli 2013

Die INSPIRATA ist aktiv beim Netzwerkprojekt des ZukunftsAkademie Leipzig e.V.
Peak Oil – den Ausstieg aus dem Erdölzeitalter lernen
!

Dafür ist die spannende Veranstaltungsreihe Erdölfrei – Clever im Alltag
entstanden – hier ist der Link zum Programmheft!

Die INSPIRATA beteiligte sich bei der Auftaktveranstaltung „Markt der erdölfreien Möglichkeiten“ mit einem Stand sowie an der Veranstaltungsreihe mit einem Workshop zum Thema „(Nachhaltige) Mobilität“.

Was bedeutet “Peak Oil”?
Das Maximum (Peak) des förderbaren Erdöls wäre erreicht, dann sinkt die Fördermenge … aber der Bedarf an Öl (für Kraftstoffe, Flugbenzin, Heizöl, Verpackungen, Isolierungen, Kunststoff-Produkte, Plastik-Spielzeug, Kosmetika, Medikamente, Düngemittel, Farben usw. usf.) steigt hier und weltweit immer noch weiter an!
Sehr anschaulich erläutert dies Norbert Rost (Büro für postfossile Regionalentwicklung) in seinem Vortrag “Was bedeutet Peak Oil?”!

Gebraucht werden also „Vordenker im Bereich Nachhaltigkeit und Erdölunabhängigkeit … Oft ist die regionale Vernetzung der BürgerInnen eine gute Vorraussetzung um für ein Vorhaben Bereitschaft zu erreichen … Einerseits müssen gesetzliche Hemmschwellen abgeschafft werden und anderseits muss ein Rahmen vorhanden sein, in dem sich kreative und mutige Projekte durchsetzen können. Deswegen versuchen wir, den Kurswandel gemeinsam mit den BewohnerInnen Leipzigs zu denken, weil gemeinsam getroffene Abmachungen und Ideen motivieren und verbinden.”
Im Netzwerkprojekt “Peak Oil – den Ausstieg aus dem Erdölzeitalter lernen“ kooperieren Projektpartner aus verschiedenen Bereichen mit dem Ziel, Bildungsangebote für Jugendliche und Erwachsene zu entwickeln und anzubieten, um bewusst zu machen: die fossilen Rohstoffe sind endlich!
(Quelle: ZukunftsAkademie Leipzig e.V.)