Die INSPIRATA beim „Grünen Kindertag“ – 04.06.2013

Die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt
veranstaltete am 4. Juni 2013 in Leipzig im KUBUS
den „Grünen Kindertag 2013“ mit dem Schwerpunktthema
„Erlebniswelt Streuobstwiese“.
Allgemeine Informationen gab es hier.

Die INSPIRATA wurde angefragt und beteiligte sich gern mit einem Stand.
Zum Thema passend konnte man bei uns (mathematische) Basteleien mal in Form von
Origami-Tieren und -Früchten, Schmetterlingen, Blüten u.ä. anfertigen,
außerdem Drehbilder „Apfel/Wurm“ und „Blume/Biene“ als optische Täuschungen;
und es waren kleine Experimente mit Strom aus Obst, mit Tinte trinkenden Blumen sowie
mit sich öffnenden Blüten auf Wasser möglich, die eifrig gebastelt wurden.

Wir freuten uns über die vielen wissbegierigen und kreativen Kinder an unseren Tischen
und auch über die lobenden Worte für unseren Einsatz beim „Grünen Kindertag“.
Die Kinder konnten sicher außer den Basteleien auch Wissensgewinn mitnehmen …

Fortbildung „Vom Fingerspiel zur Performance“ in der INSPIRATA – 13.06.2013

Am Donnerstag, dem 13.06.2013, in der Zeit von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
fand in den Räumen der INSPIRATA (Leipzig, Deutscher Platz 4)
erneut eine spannende Veranstaltung statt:

Fortbildung für Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen
sowie für Lehrerinnen und Lehrer:

„Vom Fingerspiel zur Performance“

Diese Fortbildung wurde durchgeführt von:  Lothar Walschik
(Diplom Sozialpädagoge/-arbeiter, Freizeitpädagoge, Lehraufträge und Gastdozent an verschiedenen Universitäten/ Fachschulen zum Thema Fadenspiele, Workshop- und Seminarleiter in unterschiedlichen Kultureinrichtungen u. ä., Breitensportreferent des LSB Bremen, Gründer der Fadenspielgruppe ABOINUDI, Buchautor, Veröffentlichungen in verschiedenen Fachzeitschriften, uvam.)

Zum Inhalt …
In diesem Workshop/ Seminar wurden Fadenspiele aus ganz unterschiedlichen Ländern bzw. Kulturen vorgestellt und vermittelt. Die Teilnehmer erfuhren etwas über die Herkunft und die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten der Fingerfadenfiguren.

Bei den Menschen können die Fadenspiele die Motorik, Auge-Hand-Koordination, Kreativität und das Gemeinschaftsgefühl fördern. Hier spielen Generationen zusammen und lernen voneinander.
Neben Mustern und Figuren gibt es eine Vielzahl von Zaubertricks – und vieles macht einfach nur Spaß. Neben dem Spiel zu zweit gibt es weltweit mehr als 5.000 Figuren, die nur mit einer Schnur und alleine gespielt werden. Mittlerweile sind in ganz Deutschland an verschiedenen Schulen und Einrichtungen Fadenspiel-AG ́s entstanden – und ebenso Stammtische – hier tauschen sich Erwachsene aus, denn Fadenspiele waren immer mehr als nur ein Kinderspiel.
Ziel ist es auch, die erlernten Fadenfiguren im Großseil umzusetzen, d. h. Personen ersetzen die Finger und übernehmen deren Funktion. Mit Hilfe eines Großseils erlangen die Figuren ganz andere Dimension. Das Fingerfadenspiel wird zur Performance.

Wir luden alle Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen sowie Lehrerinnen und Lehrer recht herzlich ein (Einladung)!

Die Teilnahme war für Sie kostenlos.
Über eine kleine Spende zur Unterstützung unseres ehrenamtlich betriebenen Bildungszentrums freuen wir uns.

Lassen Sie sich inspirieren!


Diese Veranstaltung war eine Kooperation mit der „Mitmach-Ausstellung: Experimente-Werkstatt Mathematik“.  Diese lud unter Leitung von Jun.-Prof. Dr. Silvia Schöneburg vom 27.05.2013 bis 14.06.2013 im Städtischen Kaufhaus Leipzig  zum Erkunden, Erproben und Erleben ein. Nähere Informationen zu dieser Ausstellung standen unter: http://www.mis.mpg.de/Mathewerkstatt.

Weihnachts-Basteleien zur Familien-Öffnungszeit – 14.12.2013

Weihnachts-Basteln im mathematisch-naturwissenschaftlichen Mit-Mach-Museum … ?!
Ja – am Samstag, dem 14. 12. 2013, von 15 bis 18 Uhr in der INSPIRATA
konntet ihr mit euren eigenen Händen und ein bisschen Zeit aus Papier erstaunliche Anschauungsstücke und schöne Dekorationen oder selbstgemachte Geschenke erschaffen!

Und ihr habt bemerkt, wenn ihr die Papiere faltet, dass das ganz viel mit Mathematik und Geometrie zu tun hat! :-)

Mathematische BasteleiMathematische BasteleiMathematische BasteleiMathematische BasteleiMathematische Bastelei

Folgendes konnte u.a. bei uns -unter Anleitung- angefertigt werden:
Fröbel-Stern / Aurelio-Stern / Bascetta-Stern / Origami-Spitzer-Stern / Sternenkranz
sowie Pop-up-Karten / Geschenke-Schachteln / Bucky-Ball / CD-Hüllen
und Papierkreisel oder andere interessante, erstaunliche und auch nützliche Dinge!

Beispiele für Weihnachts-Basteleien sind hier zu sehen:

BastelnBastel-AngebotBastel-Angebot

Dafür sind (zusätzlich zum Unkostenbeitrag für den Ausstellungsbesuch) je nach Bastelei bestimmte Materialkosten erforderlich – die Bastel-Ergebnisse können dann natürlich mit nach Hause genommen werden!

Neben dieser Sonderaktion war am 14.12. zwischen 12 und 18 Uhr auch wieder
die naturwissenschaftliche Mitmach-Ausstellung der INSPIRATA für Jedermann,
für Familien und Einzelbesucher geöffnet.

Weitere Informationen gibt es unter www.inspirata.de,
u.a. zum Unkostenbeitrag für den Ausstellungsbesuch!

Für Gruppen sind in der INSPIRATA täglich Ausstellungsbesuche, zum Schullehrplan passende Workshops und naturwissenschaftliche Vorträge möglich, für Familien auch Kindergeburtstagsfeiern – meldet euch gern über die INSPIRATA-Homepage an!

Bastelzeiten können auch als Workshops für den Mathematik- bzw. Geometrie-Unterricht und ebenso als Nachmittags- oder Abend-Veranstaltungen für Hortgruppen, Vereine, Freundeskreise, Seniorennachmittage u.a. gebucht werden. Wer also an einem besonderen gemeinsamen Vor- oder Nachmittag mit kreativen Erfolgserlebnissen interessiert ist, meldet sich gern bei uns für einen individuellen Termin! Wir bitten um rechtzeitige vorherige Anmeldung über Tel. (0341)12 59 757 oder per Mail an kontakt(at)inspirata.de bzw. online.

Wir freuen uns über neugierige und kreative Besucher!

Herbstliches Basteln zur Familien-Öffnungszeit – 12.10. u. 09.11. 2013

Zu den Samstags-Öffnungszeiten für Familien / Einzelbesucher am 12.10. und 09.11. 2013
gab es jeweils von 15 bis 18 Uhr eine herbstliche Sonder-Aktion in der INSPIRATA!

Bei herbstlichen Basteleien konnten z.B. Lampions
für das bevorstehende Martinsfest
unter Anleitung angefertigt werden …

Dafür waren (zusätzlich zum Unkostenbeitrag
für den Ausstellungsbesuch
) je nach Bastelei
bestimmte Materialkosten erforderlich –
die Bastel-Ergebnisse konnten dann natürlich
mit nach Hause genommen werden!

Neben dieser Sonder-Aktion war am 12.10. und am 09.11. zwischen 12 und 18 Uhr auch wieder die gesamte naturwissenschaftliche Mitmach-Ausstellung der INSPIRATA für Jedermann, für Familien und Einzelbesucher geöffnet.

Kommt wieder an die Alte Messe, zum Deutschen Platz 4, Eingang G (in der Durchfahrt),
zum Erleben, Staunen, Experimentieren, zum Knobeln und Spielen!
Weitere Informationen gibt es unter www.inspirata.de,
u.a. zum Unkostenbeitrag für den Ausstellungsbesuch!

Für Gruppen sind in der INSPIRATA täglich Ausstellungsbesuche, zum Schullehrplan passende Workshops und naturwissenschaftliche Vorträge möglich, für Familien auch Kindergeburtstagsfeiern – meldet euch gern über die INSPIRATA-Homepage an!

Wir freuen uns über neugierige und kreative Besucher!

Experimente-Werkstatt Mathematik – 27.05. bis 14.06. 2013

Vom 27. Mai bis 14. Juni 2013
fand im Städtischen Kaufhaus Leipzig
(Neumarkt 9, 04109 Leipzig)
die „Experimente-Werkstatt Mathematik“ statt.

Dies war ein gemeinsames Projekt des Mathematischen Instituts der Universität Leipzig, der Universität Halle, des Max-Planck-Instituts für Mathematik in den Naturwissenschaften und der INSPIRATA.

Im Städtischen Kaufhaus erwarteten Sie in dieser Zeit neben Besuchen der Mitmach-Ausstellung auch Themennachmittage, spannende Vorträge, Workshops, Spieletreffs, Theaterszenen

Die Angebote richteten sich an alle mathematisch-naturwissenschaftlich Interessierten, auch an Schülerinnen und Schüler, wobei viele der Angebote insbesondere auf die Klassenstufen 5 bis 8 aller Schularten zugeschnitten waren.
Der Eintritt war frei.
Geöffnet war montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9:00 bis 15:00 Uhr,
mittwochs von 9:00 bis 17:00 Uhr.

Hier war der Link zur Anmeldung!

Der Info-Flyer wurde hier als Download zur Verfügung gestellt.


27. Mai ab 17:00 Uhr:
Eröffnungsveranstaltung im Städtischen Kaufhaus

mit folgenden Sonderaktionen:

Rechenstunde wie vor 300 Jahren
Als Carl Friedrich Gauss 9 Jahre alt war, löste er eine vom Lehrer gestellte knifflige Aufgabe in wenigen Sekunden. Wie? Wir zeigten es!

Mabarett“, das Mathematik-Kabarett
Die Studententheatergruppe „mal The anders!“ präsentierte eine bunte Show voller mathematischer Zaubereien. Vor der Mathematik muss niemand Angst haben – das sollte dieses lustige Stück zeigen.

Über sieben Brücken musst du gehen
Königsberg im 18. Jahrhundert: Ein Händler muss über viele Brücken gehen, um LEONARD EULER zu besuchen. Ist es möglich%

„Physik in Grundschule und Kindergarten“ = Fortbildung für Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen – 30.05.2013

Am Donnerstag, dem 30.05.2013, in der Zeit von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
fand in den Räumen der INSPIRATA (Leipzig, Deutscher Platz 4)
eine spannende Veranstaltung statt:

Fortbildung für Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen:

„Physik in Grundschule und Kindergarten“

Diese Fortbildung wurde durchgeführt von:
Gabi und Werner Stetzenbach mit Schülerinnen des Wilhelm-Erb-Gymnasiums Winnweiler

Zum Inhalt …

Schall und Hören sind untrennbar miteinander verbunden – so kann z.B. Lärm im Kindergarten oder im Pausenhof ganz schön nerven. Umgekehrt bietet diese Thematik aber auch die große Chance für experimentelles Erforschen von Schallentstehung, Schallübertragung und sogar der Schallverarbeitung im Ohr … experimentelle Reise nicht nur zum Thema Akustik.

Weitere Themenbereiche:
„Luft ist nicht nix …“ / „Reise ins Weltall“ / „Schatten – nicht nur ein Naturphänomen“ / „Warum friert der Eisbär nicht?“ / „Wie kommt der Strom in die Steckdose?“
oder auch die Experimentiereinheit „ become@little electrician“ u. a. …

Viele der vorgestellten Experimente können direkt in der Grundschule und im Kindergarten umgesetzt werden und so die Kinder begeistern bzw. das Forschen insgesamt fördern.
Ideen für die Forscherecke gab es inklusive.

Arbeits- und Lehrmaterialien wurden zur Verfügung gestellt.
Die angekündigten Dateien waren befristet auch auf dieser Seite zu finden.

Die Teilnahme war für die Fachkräfte kostenlos.

Wir freuten uns über das große Interesse und die positiven Rückmeldungen. Lassen Sie sich inspirieren!


Nachbericht:

Werner und Gabi Stetzenbach sowie zwei ebenfalls im Projekt „Physik in Kindergarten und Grundschule“ engagierte Schülerinnen hatten viele verschiedene Materialien zum Experimentieren mitgebracht und aufgebaut.
In einem Einführungsvortrag ging es u.a. um Möglichkeiten für nachhaltiges naturwissenschaftliches Lernen und Lehren in Kita und Grundschule.
Deren praktische Umsetzung konnten die Fortbildungsteilnehmerinnen gleich miterleben: Schülerinnen und Schüler der Klasse 1c aus der Grundschule Holzhausen waren mit ihrer Lehrerin an diesem Tag in der INSPIRATA zu Besuch. Die Dozenten unternahmen mit den Kindern ihre bewährten Gedanken-Reisen und ließen sie experimentieren. Dabei konnten die Fortbildungsteilnehmerinnen miterleben, wie interessiert und begeistert die Kinder bei der Sache waren und wie sie Neues lernten. Besonders beeindruckte, dass sowohl die meisten Utensilien zum Experimentieren (Haushaltsgegenstände oder einfach zu beschaffende Dinge) als auch die behandelten Themengebiete aus der Lebens- und Interessenwelt der Kinder kamen.

Nach der Mittagspause konnten sich alle Teilnehmerinnen selbst praktisch versuchen. Dabei staunten sie, mit welch einfachen Mitteln Erfolgserlebnisse erzielt werden können.

In der Feedback-Runde gab es nur positive Rückmeldungen, die Erzieherinnen und Lehrerinnen waren überrascht, wie schnell der Tag vergangen war, und dankbar für die erhaltenen Hinweise und Materialien. Einige hatten schon konkrete Ideen für
eine Umsetzung an ihren Einrichtungen. Außerdem äußerten sie großes Interesse an weiteren solchen Fortbildungen sowie eigenen Besuchen mit ihren Kindergruppen in der INSPIRATA.