Projekt „Kleine INSPIRATA-Forscher experimentieren gemeinsam“ gestartet

Erleben, Staunen, Experimentieren – das ist das Motto der INSPIRATA. Ab dem Schuljahr 2014/2015 gibt es im Rahmen des durch die Aktion Mensch geförderten Projektes „Kleine INSPIRATA-Forscher“ auch für Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf die Möglichkeit der Teilhabe. Didaktisch auf die Zielgruppe konzipierte Workshops und Ausstellungsbesuche sollen den Zugang zu den MINT-Bereichen erleichtern und Schülerinnen und Schüler motivieren, sich intensiver mit den Themen zu beschäftigen.

Das Angebot richtet sich an Förderschulen, integrative Regelschulen, Horteinrichtungen und andere Einrichtungen, die sonderpädagogische Arbeit mit Kindern leisten. Für Projekte, Projektunterricht und Ganztagsangebote bietet die INSPIRATA, als außerschulischer Lernort, hier vielfältige Möglichkeiten eines erfahrungsorientierten Lernens im Alter von 6-14 Jahren.

Weiterhin sind im Rahmen des Projektes fachspezifische Weiterbildungen für Multiplikatoren der Förderpädagogik und Behindertenhilfe geplant. Für Studierende der Förderpädagogik besteht die Möglichkeit, praktische Erfahrungen zu erwerben.

Projektpartner sind die Erziehungswissenschaftliche Fakultät der Universität Leipzig mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung, vertreten durch Frau Prof. Popp, und die Sächsische Bildungsagentur, Regionalstelle Leipzig.

Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte an:

Mathias Voigt
Projektleiter
INSPIRATA – Zentrum für mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung e.V.
Deutscher Platz 4, 04103 Leipzig
Telefon: 0341 125 9757
Mail: mathias.voigt@inspirata.de

Aktion Mensch

experiNat – 05.03. bis 08.04.2014

experiNat – der größte Schülerwettbewerb in Leipzig – ging 2014 in die achte Runde!
Die Stadtwerke Leipzig GmbH forderten unter dem Motto „Entdecke, was dahinter steckt!“ alle Schülerinnen und Schüler aus den 9. und 10. Klassen der Gymnasien und Mittelschulen im Großraum Leipzig auf, ihr Wissen aus dem Unterricht umzusetzen. Außerdem sollte dieser Wettbewerb der Stadtwerke eine andere Form der Berufs- und Studieninformation für die Schüler der 9. und 10. Klassen sein. Die Beliebtheit bei den Schülerinnen, Schülern und Lehrern zeigt, dass die Naturwissenschaften gar nicht so uncool sind. Und tolle Preise gab es auch zu gewinnen …

Im Wettbewerb arbeiteten jeweils Teams aus 6 Schülern an zwei Tagen von 8:30 Uhr bis 15:00 Uhr bei den Modulpartnern. Dort standen Betreuer den Schülern beim Forschen, Tüfteln und Lösen der Aufgaben zur Seite.

Wettbewerbs-Modul “Optik” in der INSPIRATA

Das Wettbewerbs-Modul “Optik” wurde zum dritten Mal in der INSPIRATA durchgeführt und von speziell geschulten Lehramtsstudenten exklusiv betreut.

Wir freuten uns über neugierige und kreative Teilnehmer und hoffen, dass alle erfolgreich waren und es ihnen gefallen hat!

Optische Täuschungen beim Studium universale – 14.05.2014

Thema beim Studium universale der Universität Leipzig im Sommersemester 2014 war:
„Das kann doch nicht wahr sein! Von Fehlern, Irrtürmern und Täuschungen“

In diesem Rahmen hielt Uwe Petzschler (Lehrer und Fachberater für Physik sowie Mitinitiator, Mitbegründer, Vereins- und Vorstandsmitglied unseres INSPIRATA e.V.) vor außerordentlich vielen interessierten Zuhörern eine der Vorlesungen:

Optische Täuschungen

„Die Überzeugung „Ich glaube nur, was ich mit meinen eigenen Augen sehe“ ist weit verbreitet. Nach dem Experimentalvortrag wird bei vielen Teilnehmern diese Auffassung ins Wanken geraten. Der Referent vermittelt einen Überblick über die Fülle von Täuschungsarten und optischen Illusionen, die im Zusammenspiel von Auge und Gehirn entstehen und erklärt die meisten Wirkprinzipien. Zum Beispiel wird am Beispiel des Pulfrich-Effekts eine technische Möglichkeit des 3D-Fernsehens erklärt. (Bitte eine Sonnenbrille mitbringen.)“

(Quelle: Universität Leipzig – Studium» Weiterbildung» Studium universale» Aktuelles Programm)

Die Veranstaltung fand statt
am Mittwoch, dem 14.05.2014, von 19:00 bis 20:30 Uhr
im Hörsaal 1 des Hörsaalgebäudes in der Universitätsstraße 3.

02.04.2014: 2. Leipziger Mineralientag für die ganze Familie

PRESSEMITTEILUNG vom 02.04.2014:

2. Leipziger Mineralientag für die ganze Familie

Allgemeine Informationen:

Wann:   Samstag, 12. April 2014, von 12 bis 18 Uhr
Wo:   INSPIRATA Leipzig (Deutscher Platz 4, Eingang G)
Die Erlebnisausstellung in Leipzig (Mitmach-Museum)
www.inspirata.de
Organisation:   Jakob Gloger (Leiter der Jugendgruppe für Mineralogie im Naturkundemuseum)
Kontakt:   0176/ 32253014, Jakob-Gloger@gmx.de

Pressemitteilung

Am Samstag, dem 12. April 2014, heißt es in der INSPIRATA wieder Erleben, Staunen, Experimentieren mit einer tollen Sonderaktion: Das naturwissenschaftliche Mitmach-Museum und die Jungen Mineralogen aus dem Naturkundemuseum laden von 12 – 18 Uhr zum 2. Leipziger Mineralientag für die ganze Familie an den Deutschen Platz 4 (Eingang G) ein.

Zahlreiche Angebote werden diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Jakob Gloger, Organisator und Leiter der Jugendgruppe für Mineralogie: „Jedes Kind bekommt an der Kasse zur Begrüßung ein Mineral geschenkt. Und es gibt eine Tombola ohne Nieten!“ Die Besucher können Mineralien anschauen, bestimmen lassen, schleifen und auch kaufen. Auch dieses Mal können die Kinder Kristallformen  basteln und Mineralien zeichnen mit dem Leipziger Künstler Martin Haubenreißer, über dessen eigene Kunstwerke wohl alle wieder staunen werden. Eine Sonderausstellung zeigt Achate aus den Kiesgruben um Leipzig. „Jeder 100ste Besucher gewinnt einen tollen Achat!“, kündigt Jakob Gloger an. Beim Geoden-Knacken sehen die Kinder Kristalle, die Millionen von Jahren verborgen waren. In der Fotobox können die  Besucher ihr eigenes Erinnerungsfoto schießen und mitnehmen. Für Getränke und Kuchen sorgt der Kuchenbasar der „Leipziger Steinbeisser“, (Jugendgruppe für Mineralogie am Naturkundemuseum Leipzig). Die Steinbeisser werden ebenso einen Info-Stand haben wie der INSPIRATA e.V. und der Förderverein des Naturkundemuseums. Hier sollen die Besucher die Möglichkeit erhalten, Zukunftskonzepte sowie den von der Stadt beauftragten Masterplan für das Naturkundemuseum einzusehen.

Neben diesen zahlreichen Sonderaktionen können die Familien und Einzelbesucher, Jung und Alt in der spannenden Dauerausstellung der INSPIRATA Bälle schweben lassen, sich in einer Seifenblase verstecken, Brücken bauen, Kugelwettrennen veranstalten, die Erdrotation nachweisen, gemeinsam knobeln, experimentieren und vieles mehr erleben! Über 150 Exponate laden zum Mitmachen ein und öffnen eine ungewöhnliche Tür zu Mathematik und Naturwissenschaften. Anfassen ist hierbei ausdrücklich erwünscht!

Die Eintrittskosten betragen nur 3 Euro je Kind und 5 Euro je Erwachsener (ermäßigt 3,50 Euro) bzw. 14 Euro je Familie; besondere Angebote erfordern noch einen kleinen Obolus.
Alle Informationen findet man unter http://www.inspirata.de/mineralien-familientag-12-04-2014/ und http://www.inspirata.de/besucher-infos/anfahrt/.