Ferien(pass)angebote in der INSPIRATA – Sommerferien 2016

Die INSPIRATA war wieder dabei – beim Ferienpass-Programm der Stadt Leipzig!

In den (sächsischen) Schulferien vom 25. Juni bis 7. Aug. 2016 konntet ihr uns zu folgenden Zeiten besuchen:

Familien und Einzelbesucher (Anmeldung nicht notwendig):
jeden Dienstag und jeden Donnerstag jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr
sowie
jeden Samstag von 12:00 bis 18:00 Uhr

Gruppen (i.d.R. ab 15 Personen) nur nach Voranmeldung!
jeden Montag bis Freitag
jeweils 8:30 – 10:00 / 10:30 – 12:00 / 12:30 – 14:00 / 14:30 – 16:00 Uhr


Tatort INSPIRATA – Ein Detektivspiel für die ganze Familie:

Die INSPIRATA wurde während der Sommerferien zu einem besonderen Tatort für kleine und große Detektive. Zu den Familien-Öffnungszeiten erwartete die Besucher ein kniffliges Detektivspiel. Der verrückte Wissenschaftler Dr. Theo Retisch hatte einen kostbaren Kristall aus der Mineraliensammlung gestohlen. Knifflige Aufgaben und Spuren halfen, das Versteck des Kristalls zu finden und den Finderlohn zu kassieren. Natürlich luden auch alle anderen Angebote der INSPIRATA zum gemeinsamen Knobeln, Experimentieren und Entdecken ein.


Unsere regelmäßigen Angebote sowie Sonder-Aktionen findet ihr auf unseren Webseiten!

Alter: für alle!

Kinder unter 14 Jahren können die INSPIRATA nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder gegen Vorlage der schriftlichen Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten besuchen.

Kosten:
gegen Abgabe des entsprechenden Coupons aus dem Leipziger Ferienpass: kostenlos! /
ohne Coupon (Ferienpass): 3,00 Euro für Kinder / in Gruppen: 2,50 Euro /
5,00 Euro für Erwachsene / 3,50 Euro ermäßigt /
Familienkarte (2 Erwachsene mit bis zu 3 eigenen Kindern oder Enkeln unter 18 Jahren):
14,00 Euro
(gilt für einfachen Ausstellungsbesuch, bei speziellen Angeboten
wie Führungen, Basteln u.a. werden ggf. Material- bzw. Zusatzkosten fällig);
bei Hortgruppen braucht je 10 Schüler/innen eine aufsichtsführende Begleitperson keinen Unkostenbeitrag zu zahlen


Pokémon-Fans aufgepasst!
Mit dem neuen Online-Spiel Pokémon Go findet ihr direkt bei der INSPIRATA einen PokéStop und in unmittelbarer Nähe noch einige mehr; auch zwei Arenen sind ganz nah bei uns!
Also geht raus, um unterwegs Bälle zu sichern oder in der Arena zu kämpfen, und wenn ihr hier am Deutschen Platz seid, kommt unbedingt in unsere Mitmach-Ausstellung!
Bei aller Freude am Spiel … achtet bitte auf den Straßenverkehr!!  ;-)


Wir freuten uns über viele neugierige Ferienkinder (mit Ferienpass waren es 934 Kinder und 34 Begleitpersonen) und ihre Familien sowie natürlich alle anderen Besucher. Lasst euch weiterhin inspirieren!

Leibniz-Challenge – 24.06.2016

Leibniz-Challenge: Mathematische GeoCaching-Tour

Erstmalig zur Langen Nacht der Wissenschaften am 24. Juni 2016 veranstaltete die INSPIRATA – mit großartiger ehrenamtlicher Unterstützung – ein GeoCache-Event: die Leibniz-Challenge!

Der Aufruf lautete:
„Nimm die Herausforderung an und komm mit uns auf mathematische Schatzsuche – ganz gleich ob du bereits erfahrener GeoCacher oder Neuling und einfach nur neugierig bist. Am geheimen Zielort gibt es eine Menge zu entdecken, zudem winken attraktive Preise.“

GeoCaching ist eine moderne Form der Schatzsuche. Von einer Internetseite (www.geocaching.com) werden Koordinaten bereitgestellt, damit die Cacher anschließend in Stadt, Wald oder Flur nach einem „Schatz“ suchen können – oder vorher erst noch andere Aufgaben erfüllen müssen, bevor sie den Ort des Verstecks erfahren.

Voraussetzungen für eine Teilnahme an unserer Leibniz-Challenge

Hard: ein Smartphone oder ein anderes GPS-fähiges Gerät, z.B. ein Garmin, mit dem geografische Koordinaten aufgenommen werden können;
wer nicht über ein solches Gerät verfügt, konnte unter Anleitung der Betreuer trotzdem mit uns auf Schatzsuche gehen – und wird so vielleicht zum GeoCacher

Soft: ein Konto auf www.geocaching.com, um auf die Daten der weltweit mehr als 2,7 Millionen Geocaches zugreifen zu können, und eine Applikation, z.B. c:geo, mit der GPS-Daten ausgewertet und angezeigt werden

Jeder echte Schatzsucher gibt sich selbst einen Cachernamen. Wie heißt du?

Start-Station
N51° 20.34545 E12° 22.71123
[Das ist auf dem Leibniz-Campus der Universität.]

Startzeiten
von 18.00 bis 23.00 Uhr jeweils zur vollen Stunde

Eine Anmeldung war nicht erforderlich!

Ziel-Station
Überraschung … lasst euch weiterhin inspirieren!

… Leibniz-Challenge in der Langen Nacht der Wissenschaften am 24. Juni!


„Gottfried Wilhelm Leibniz wird häufig als letzter Universalgelehrter beschrieben und zählt zu den berühmtesten Wissenschaftlern der Stadt Leipzig … 2016 jährt sich sein Geburtstag zum 370. und sein Todestag zum 300. Mal … Dazu finden im Laufe des Leibniz-Jahres 2016 verschiedene Veranstaltungen und Kooperationen statt.“
(Quelle: www.leipzig.de/leibniz2016)

Das gesamte Jahres-Programm der Stadt ist hier als Download!

9. MINT-Tag mit Markt der Möglichkeiten – 21.04.2016

Der 9. MINT-Tag der deutschlandweiten Initiative „MINT Zukunft schaffen“ fand am 21. April 2016 in Leipzig im Neuen Rathaus statt.

„Was ist der Impact von MINT Initiativen? Was charakterisiert erfolgreiche Lernprozesse? … Welche Verfahren und Instrumente sollen uns in diesen Prozeß unterstützen und wie haben sie sich bewährt? … Gibt es bereits … Initiativen mit Beispielfunktion? Welche Rahmenbedingungen sind förderlich? Sind Standards Motivationstöter und Innovationskiller? …
Deutschlandweit gibt es eine Vielzahl an Initiativen … die mit großem persönlichem Engagement junge Menschen für MINT-Kompetenz, -Fächer und -Berufe begeistern wollen. Dabei gewinnt die Frage nach der Qualität und Wirksamkeit ihrer Angebote zunehmend an Bedeutung … Müssen wir ausgetretene Pfade verlassen? Mit Neuem experimentieren?
Zudem sind sich Experten einig, daß es selten weiterer MINT-Angebote bedarf, sondern viel häufiger einer stärkeren Transparenz der Angebote, ihrer sinnvollen Vernetzung entlang der gesamten Bildungskette sowie konsequenter Qualitätssicherung.
Diese Themen möchten wir mit Ihnen auf dem 9. MINT-Tag diskutieren.“
(Quelle: mintzukunftschaffen.de)

Hier finden Sie die Einladung (Seite 1) und das komplette Programm (Seite 2).

Besonderes Highlight war am ganzen Tag der Markt der Möglichkeiten in der oberen Wandelhalle, bei dem sich verschiedene MINT-Aktivitäten den Teilnehmern vorstellen und untereinander netzwerken konnten.
Unser INSPIRATA e.V. beteiligte sich u.a. mit kleinen Exponaten und Freihandexperimenten und informierte über die vielfältigen Angebote der INSPIRATA.
Als weitere Akteure auf diesem Marktplatz waren BA Leipzig / familienfreund KG / Genius – Die junge WissensCommunity von Daimler / Hands on Technology / HfTL / Messe Leipzig / MINT & mehr (ciT) / Spiellabor / Technisch-ökologisches Projektzentrum Rabutz / Uni Leipzig (mit almaLAB/ Jugend forscht/ Schülerlabore Biologie/Chemie/ Grundschuldidaktik Mathematik/ ggf. Botanischer Garten) / VDI-GaraGe gGmbH sowie ein Gemeinschaftsstand des MINT-Netzwerks Leipzig angefragt bzw. eingeplant.
(Quelle: leipzig-netz)

Event-Tage „Energie“ mit der INSPIRATA – 15./16.04.2016

Am Leipziger Hauptbahnhof gab es am Freitag und Samstag, dem 15./16. April 2016, „zwei Tage Spaß und Information rund um Elektromobilität, Energieeffizienz und spannende Konzepte“ (Quelle: ECL), veranstaltet vom Grünen Ring Leipzig und der EnergieCity Leipzig GmbH/ ECL.

Zitate aus dem ECL-Mailing:
* „Haben Sie schon einen Tesla von innen gesehen?“
* „Sind Sie schon einmal ein E-Bike gefahren?“
* „Sind Ihre Kinder schon einmal energieeffizient Autorennbahn gefahren?“
* „Kennen Sie die neuesten Energieeffizienz-Produkte?“
* „Wurden Sie schon einmal von einem Karikaturisten porträtiert?“
„Wenn Sie nur 1x Nein sagen, dann besuchen Sie uns am 15. und 16.04.2016 von 10:00 bis 18:00 Uhr, am Hauptbahnhof Leipzig, Vorplatz Ost, Brandenburger Str. 1A in 04103 Leipzig!“

Als langjähriger Kooperationspartner von EnergieCity Leipzig war auch der INSPIRATA e.V. dabei: mit Energie-Fahrrad, Dynamo-Rennbahn und Wärmepumpen-Modell wollten wir die zugrundeliegenden naturwissenschaftlichen Zusammenhänge Jedermann be-greibar machen; außerdem wurden in einer kleinen Show Freihandexperimente gezeigt.

Das ganze Programm mit den Beiträgen verschiedener weiterer Partner sieht man hier.

Lassen Sie sich/ lasst euch weiterhin inspirieren!