21.08.2018: Neueröffnung zum Saisonstart mit vielen neuen Angeboten, spannenden Mitmach-Aktionen und Eröffnung der MDR-Mach-dich-ran-Ausstellung

PRESSEMITTEILUNG vom 21. August 2018

Die mathematisch-naturwissenschaftliche Mitmach-Ausstellung INSPIRATA feiert am Samstag, dem 1. September, von 12:00 bis 18:00 Uhr am Deutschen Platz 4/G mit einer Neueröffnung den Start in die neue Schulsaison. Nach einer umfangreichen Renovierungsphase lockt die Ausstellung in neuem Glanz mit erweiterten Angeboten und noch mehr Möglichkeiten zum Erleben, Staunen, Experimentieren. Über 200 Exponate laden zum Forschen und Entdecken ein.
Um 15:00 Uhr eröffnet der beliebte Moderator Mario D. Richardt vom Mitteldeutschen Rundfunk zudem einen speziell seiner Sendung gewidmeten „Mach-dich-ran“-Raum, welcher künftig in die INSPIRATA-Ausstellung inkludiert ist.

Am Eröffnungstag erwartet die Gäste ein buntes Programm mit Tombola, Führungen zu optischen Täuschungen und im Hochspannungsraum, mit Mineralienverkauf, Bastelaktionen und bei schönem Wetter mit Hüpfburg und Outdoor-Fun. Außerdem kann man sich über ein neuartiges, spannendes Angebot informieren:
„Secret Lab – der naturwissenschaftliche Escape-Room“.
Die interaktive Ausstellung der INSPIRATA wurde in den vergangenen Wochen inhaltlich überarbeitet, neu strukturiert und um weitere Exponate ergänzt. „Sie ist somit noch breiter und vielfältiger geworden und bietet den Gästen noch mehr Möglichkeiten, aktiv und unterhaltsam mathematische und naturwissenschaftliche Phänomene zu erforschen“, freut sich Tino Meißner, Geschäftsführer des INSPIRATA e.V.

Auch im neuen Schuljahr hält die INSPIRATA vielfältige unterrichtsbegleitende Angebote für Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen – ob aus Grundschule, Oberschule oder Gymnasium – bereit. Über 30 verschiedene Workshops und thematische Ausstellungsbesuche bieten ausgezeichnete Möglichkeiten, eine Unterrichtsstunde einmal außerhalb der Schule zu verbringen. Spezielle Angebote für Kindergartengruppen, Arbeitsgemeinschaften, Kindergeburtstage sowie Fortbildungen für Lehr- und Erziehungskräfte ergänzen das Angebot.

Für Schulklassen und Gruppen ist die INSPIRATA nach vorheriger Anmeldung täglich geöffnet. Familien und Einzelbesucher sind samstags von 12:00 bis 18:00 Uhr herzlich willkommen. Zusätzliche Aktionstage, Ferienöffnungszeiten und Zusatzangebote werden auf der Homepage veröffentlicht. Der Eintritt beträgt 5,00 Euro für Erwachsene, 3,50 Euro für Kinder und Ermäßigungsberechtigte und 15,00 Euro für Familienkarten. Konditionen für Gruppen, Preise für Workshops und weitere Angebote finden sich ebenfalls auf der Homepage.

www.inspirata.de

Anmeldung für Schulklassen und Gruppen:
www.inspirata.de/anmeldung

Informationen des MDR zum „Mach-dich-ran“- Raum in der INSPIRATA:
www.mdr.de/meine-heimat/mach-dich-ran-leipzig-museum-inspirata100.html

Foto zum Download:
https://oc.mis.mpg.de/s/gZDb2Cm5uD98GWE
„MDR-Moderator Mario D. Richardt und INSPIRATA-Geschäftsführer Tino Meißner im Ames-Raum der INSPIRATA“

Kontakt:

INSPIRATA Zentrum für mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung e.V.
Deutscher Platz 4, 04103 Leipzig
Eingang G, 3. Etage

E-Mail: kontakt@inspirata.de

Fortbildung „Digitale Werkzeuge im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht“ – 07.11.2018

Digitale Werkzeuge im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht

Veranstaltungsreihe für JunglehrerInnen und interessierte KollegInnen

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

seit nunmehr zwei Jahren finden Fortbildungsveranstaltungen zur Nutzung digitaler Werkzeuge im mathematisch-naturwissenschaftlichen Unterricht in der Leipziger INSPIRATA statt.

Für eine weitere Veranstaltung, die am 07. November 2018 stattfand, hatten wir wiederum den Schwerpunkt auf die Nutzung digitaler Werkzeuge im Mathematikunterricht gesetzt.
Nach einem Eingangsvortrag von Herrn Prof. Dr. Andreas Eichler (Universität Kassel, Didaktik der Mathematik) zum Thema „Verständnisorientierte Stochastik mit digitalen Medien“ wurde dieses Thema anschließend an konkreten Beispielen in Workshops vertieft.

Auch wenn Sie die ersten Veranstaltungen verpasst haben, waren Sie recht herzlich eingeladen.
Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, freuten wir uns über Ihre Anmeldung.

Datum: 07. November 2018
Zeit: 09:00 – 15:00 Uhr
Ort: INSPIRATA, 04103 Leipzig, Deutscher Platz 4, Eingang G, 3. Etage

Tagesordnung:
09:00 – 10:30 Uhr: Vortrag „Verständnisorientierte Stochastik mit digitalen Medien“
10:45 – 12:30 Uhr: Workshoprunde I
13:00 – 14:45 Uhr: Workshoprunde II

Anmeldungen waren möglich bis zum 05.10.2018 unter
t3-center@gsg-loebau.lernsax.de oder
ines.petzschler@uni-leipzig.de

Den Dienstreiseantrag reichen Sie bei Ihrer Schulleitung ein. Fahrtkosten werden Ihnen nach Abrechnung (Reisekostenformular) über das Sächsische Staatsministerium für Kultus, Referat 45 erstattet.

Weitere Informationen über das T3-Nawi-Zentrum und die INSPIRATA finden Sie unter:
www.gymnasium-loebau.de bzw. www.inspirata.de

Frank Liebner, Löbau
Naturwissenschaftliches Zentrum des Lehrerfortbildungsprojektes T3

Ines Petzschler, Leipzig
INSPIRATA – Zentrum für mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung e.V.

Fortbildung „GeoGebra im Mathematikunterricht“ – 24.10.2018

Fachtagung der INSPIRATA in Kooperation
mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus

“GeoGebra im Mathematikunterricht”

Wer? Lehrerinnen und Lehrer, Studierende sowie Referendarinnen und Referendare
mit dem Fach Mathematik
Wo? INSPIRATA – 04103 Leipzig, Deutscher Platz 4 (Eingang G, 3. Etage)
Wann? Mittwoch, 24. Oktober 2018, von 9:00 bis 16:00 Uhr

Ablauf:
09:00 Uhr: Einführungsvortrag
10:15 Uhr: Pause
10:45 Uhr: 3 Workshops parallel (bitte bei Anmeldung auswählen)
12:15 Uhr: Pause
12:45 Uhr: 3 Workshops parallel (bitte bei Anmeldung auswählen)
14:15 Uhr: Sie haben die Möglichkeit zum INSPIRATA-Ausstellungsbesuch

Anmeldung:
Die Anmeldung war möglich bis zum 05.10. über das Formular auf dieser Seite ganz unten!
Dabei sollte bitte Ihre Wahl mit angegeben werden:

Workshop „Einführung in GeoGebra und Anwendungsbeispiele in der Sekundarstufe I“
(erster Teil ab 10:15 Uhr, zweiter Teil ab 12:45 Uhr)

ODER

Workshop zum Einführungsvortrag „Reichhaltiger Mathematikunterricht mit GeoGebra“
und
Workshop „Ein anschaulicher Zugang zu Grundvorstellungen der Analysis“
(einen dieser Workshops ab 10:15 Uhr, den anderen ab 12:45 Uhr)

Die Workshops sind hier im Folgenden jeweils näher erläutert.

Mitzubringen war bitte ein Gerät mit einer aktuellen Version von GeoGebra.

Den Dienstreiseantrag reichen Sie bei Ihrer Schulleitung ein. Fahrtkosten werden Ihnen nach Abrechnung (Reisekostenformular) über das Sächsische Staatsministerium für Kultus, Referat 45, erstattet.

Hier finden Sie die die Informationen und Einladung zur Fortbildung als PDF.


Einführungsvortrag:

„Reichhaltiger Mathematikunterricht mit GeoGebra“
Reinhard Schmidt, Leiter des Seminars für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen in Gelsenkirchen
Die dynamische Mathematiksoftware GeoGebra etabliert sich mehr und mehr im deutschen Mathematikunterricht. Die damit einhergehenden Möglichkeiten scheinen schier unerschöpflich, doch vielfach wird GeoGebra lediglich zum Zwecke der Visualisierung eingesetzt. Sinnvoll eingesetzt stellt GeoGebra aber auch eine große Chance dar, den Mathematikunterricht reichhaltiger zu gestalten, das heißt sowohl die Lernenden aktiv werden zu lassen als auch mehr Mathematik in den Mathematikunterricht zu bringen. Insbesondere geometrische Argumente können dazu beitragen, dass wichtige mathematische Zusammenhänge nicht nur verkündet, sondern erarbeitet und verstanden werden. An ausgewählten Beispielen (zu quadratischen Funktionen, zur Raumgeometrie, …) soll diskutiert werden, wie reichhaltiger Mathematikunterricht mit GeoGebra aussehen kann.


Workshop A:

„Reichhaltiger Mathematikunterricht mit GeoGebra“
Reinhard Schmidt, Leiter des Seminars für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen in Gelsenkirchen
(thematisch zum Einführungsvortrag)


Workshop B:

„Ein anschaulicher Zugang zu Grundvorstellungen der Analysis (SekII)“
Hans Jürgen Elschenbroich
Im Workshop wird gezeigt, wie GeoGebra fruchtbar beim Lernen und Verstehen von Analysis genutzt werden kann. Das Entdecken und die Verständnisförderung stehen hier im Vordergrund.
Ausgehend von einem dynamischen Verständnis von funktionalem Denken werden Möglichkeiten für einen entdeckenden und schüleraktiven Zugang zu Aspekten und Grundvorstellungen der Analysis aufgezeigt, die auch von klassischen analogen Werkzeugen wie Differentiograph, Funktionenmikroskop und Integraph inspiriert wurden.
Die Teilnehmer lernen die Lernumgebungen Funktionenlupe und Integrator kennen und arbeiten mit ihnen wie aus Schülersicht.
Die inhaltlichen Aspekte sind:
– Sekante und Tangente, Sekantensteigungsfunktionen und Ableitungsfunktion, Bogenlänge und Krümmung, quadratische Approximation
– Untersummen, Obersummen und Integral bis zur Integralfunktion, anschauliches Entdecken des Hauptsatzes, Rotationskörper
Dabei werden die mächtigen Befehle, die Ortslinienfähigkeit und die Rechenpower von GeoGebra genutzt, um auf der Nutzerebene kalkülfrei zu arbeiten, selber zu entdecken und einen direkten Zugang zu Ableitungsfunktionen und Integralfunktionen zu bekommen. Es sei noch darauf hingewiesen, dass die Mathematik und nicht das Bedienen von GeoGebra im Vordergrund steht!


Workshop C:

„Einführung in GeoGebra und Anwendungsbeispiele in der Sekundarstufe I“
Katrin Zimpel, Humboldtschule (Gymnasium) in Bad Homburg vor der Höhe
Im ersten Teil des Workshops wird ein grundlegender Überblick über die Einsatzmöglichkeiten von GeoGebra im Unterricht gegeben. Die Übungen führen Sie nach und nach in die geometrischen Werkzeuge, algebraische Eingabe, Befehle und weitere Möglichkeiten von GeoGebra ein. Dabei kommen verschiedene mathematische Themen vor, um Sie mit der Vielseitigkeit der Software vertraut zu machen und Ihnen GeoGebra als Werkzeug für den täglichen Einsatz im Unterricht näherzubringen. Im ersten Teil des Workshops steht die Bedienung und das eigene Ausprobieren von GeoGebra im Vordergrund.
Im zweiten Teil des Workshops steht die Anwendung von GeoGebra im Unterricht der Sek. I im Mittelpunkt. Vielfältige Anwendungsaufgaben und Anregungen geben Ihnen die Möglichkeit mit GeoGebra zu experimentieren und wie aus Schülersicht Mathematik zu entdecken, zu verstehen und zu üben.


Anmelde-Formular:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Von welcher Einrichtung kommen Sie (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Tel.-Nummer (Pflichtfeld)

Treffen Sie hier Ihre Workshop-Wahl:
Workshop A zum Einführungsvortrag „Reichhaltiger Mathematikunterricht mit GeoGebra“ UND Workshop B „Ein anschaulicher Zugang zu Grundvorstellungen der Analysis“ (Sek II)Workshop C „Einführung in GeoGebra und Anwendungsbeispiele in der Sekundarstufe I“ (Sek I)

Bemerkungen