05.09.2018: Hochspannung, Farben und Geheimes in der INSPIRATA

Anlässlich unserer Neueröffnung am 01.09.2018 wurden wir von einzelnen Medien um einen Nachbericht darüber gebeten. Wir freuen uns sehr über das Interesse.
Hier findet man unseren Beitrag dazu.

Wir betreiben die INSPIRATA als ehrenamtlicher Verein und brauchen Unterstützung bei der Verbreitung von Informationen über uns und unsere gemeinnützigen Angebote. Wir sind der Überzeugung, dass eben diese Angebote und somit die Informationen darüber wirklich interessant sind für die Leser, Hörer und Zuschauer von Zeitungen, Sendern, Internetportalen usw. – wir bekommen öfter begeistertes Feedback von Leuten, die die INSPIRATA neu entdeckt haben und bedauern, nicht schon früher von uns erfahren zu haben. Professionelle Werbekampagnen kann sich unser Verein jedoch kaum leisten.

Viele Leute denken, wir seien ein Museum der Stadt oder ein Teil der Universität – wenn wir dann über unsere ehrenamtliche Arbeit erzählen, ernten wir großes Verständnis bis Bewunderung und manchmal auch einen neuen Mitstreiter. Deshalb hilft es uns und somit unserem gemeinnützigen Bildungszentrum sehr, wenn Sie bitte darüber berichten.

Wenn man mitbekommt, wie viel Resonanz in Medien und Öffentlichkeit andernorts solche Mitmach-Ausstellungen (vor allem mit Optischen Täuschungen und Knobeleien wie bei uns) erregen, kann man davon ausgehen, dass Berichte über die INSPIRATA auch wirklich von Nutzen sind sowohl für die Medien als auch für deren Leser bzw. Konsumenten (z.B. angesichts des Hypes und der Reichweite, den kürzlich das „Museum der Illusionen“ in Berlin erreicht hat; und in der INSPIRATA gibt es solche und noch mehr Exponate zum bewusst geringeren Eintrittspreis!).

Lassen Sie sich inspirieren!

Neues Exponat „Lichtleiter“ ist fertig!

Es ist geschafft: Unser Lichtleiterexponat ist fertig und bereichert seit dem 01.09.2018 unsere Ausstellung!

Hier sind als kleiner Vorgeschmack zwei Bilder:
 
So richtig ist das natürlich nur vor Ort in unserer Ausstellung erlebbar! :-)

Die Realisierung dieses neuen Exponats war möglich Dank der Spenden unserer Crowdfunding-Unterstützer Ende 2017 für die Materialbeschaffung …

… sowie Dank unserer fleißigen, geschickten und sehr
geduldigen Werkstatt-Leute und auch einiger Lehramtsstudenten,
die – zum größten Teil ehrenamtlich, also in ihrer Freizeit und
ohne Entgelt – das Gestell gebaut haben, über 2.000 Löcher
in die Rasterflächen gebohrt und 1,7 km (!) Lichtleiterkabel
auf Maß geschnitten und in die 2000 Löcher eingefädelt
haben!

Das Exponat besteht aus zwei Flächen mit vielen Löchern, die mit gebogenen Lichtwellenleitern verbunden sind. Auf einer Seite bestrahlt eine starke Lampe die Rasterfläche; die vielen Lichtwellenleiter (von jedem Loch der einen Rasterfläche je ein Leiter zum entsprechenden Loch der anderen Rasterfläche) übertragen das auftreffende Licht auf die zweite Rasterfläche. Nun können auf die beleuchtete Fläche Schablonen mit Mustern oder Farben aufgelegt werden und diese werden dann auf der anderen Seite abgebildet.

Damit veranschaulichen wir die Funktionalitäten von Lichtleiterkabeln und die dazugehörigen physikalischen Hintergründe.

Im Zusammenhang mit unserem bereits länger vorhandenen Exponat „Lasermusik“, bei dem akustische in optische Signale umgewandelt werden, können unsere Besucher erfahren und erleben, wie moderne Glasfasertechnologie genutzt wird, um z.B. damit zu telefonieren oder Daten zu übertragen.

Die Crowdfunding-Unterstützer wurden von uns als Dank zu einem kostenfreien Besuch in die INSPIRATA eingeladen.

Kommen auch Sie mal wieder in unsere Mitmach-Ausstellung! Unsere Ehrenamtler haben noch mehr neue Exponate realisiert! Lassen Sie sich inspirieren!

 

 

 

InnoTruck in Leipzig + Ferienöffnungszeit in der INSPIRATA – 11.10.2018

Wow! Der InnoTruck kam nach Leipzig! … Mitte Oktober auf die Alte Messe!

Die mobile Ausstellung präsentiert auf 100 m² über 50 spannende Innovationen!

 

(Quelle: https://www.innotruck.de)

„Auf Einladung seines Partners Sonovum AG wird der InnoTruck in Leipzig … seine Türen öffnen. Die Ausstellung im InnoTruck steht allen Interessierten (Schüler, Lehrer, Eltern, Studenten, allgemeine Öffentlichkeit) offen. Mithilfe eines digital geführten Ausstellungsrundgangs können die Besucher den InnoTruck selbstständig erkunden.“
Quelle und Ankündigung der Öffnungszeiten:
https://www.innotruck.de/mobile-ausstellung/tourplan/detail/
Nicht verpassen … das ist definitiv einen Ausflug wert!

Und der Truck stand gegenüber des Eingangs zum ehemaligen Sowjetischen Pavillon, vor dem „La Playa“, also fast direkt vor der INSPIRATA!
Das ließ sich prima mit unserer Ferienöffnungszeit am 11.10. kombinieren,
da war der InnoTruck von 14 bis 18 Uhr geöffnet!

Besucht uns und den InnoTruck – lasst euch inspirieren!

Ein „Mach dich ran“-Raum in der INSPIRATA …

„Mach dich ran“ hieß es am 1. September 2018 erneut in der INSPIRATA. Vor einiger Zeit hatten die Macher des gleichnamigen populären TV-Formats durch das erfolgreiche Lösen einer Tagesaufgabe dem INSPIRATA e.V. beim Malern von Ausstellungsräumen geholfen. Nun haben sie der beliebten Sendung des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) einen eigenen Raum im Mitmach-Museum INSPIRATA eingerichtet. Somit werden die Ausstellungen, Exponate und Experimente des Museums um das Thema Fernsehen erweitert.

Am Eröffnungstag gab es nicht nur die Gelegenheit, den beliebten Moderator Mario D. Richardt und seine Kollegen zu treffen, die seit vielen Jahren fast täglich in Mitteldeutschland unterwegs sind, um Zuschauern zu helfen und Probleme zu lösen. Es konnten Fragen gestellt, Fotos gemacht und viele interessante Fakten über den Alltag der Fernsehleute und die Geschichte des Fernsehens in Deutschland gesammelt werden.

Künftig können in dem kleinen „Mach dich ran“-Studio in der INSPIRATA nicht nur die dort einladend gestalteten Geografie-Rätsel aus dem mitteldeutschen Sendegebiet gelöst werden (wie das oft zu Beginn der Sendung Aufgabe des Moderators ist). Es wird in dem Raum noch anspruchsvolle Fernseh-Technik eingerichtet, mit deren Hilfe man verstehen kann, wie „Blue Screen“ bzw. „Green Screen“ bei Film und Fernsehen funktionieren. Die INSPIRATA-Besucher können dann dort selber in die Rolle des Moderators schlüpfen und – getreu des INSPIRATA-Mottos – spielerisch lernen und begreifen. Im Raum ist Platz für eine ganze Schulklasse bzw. Besuchergruppe. Vielleicht treffen sich hier ja die Fernsehmacher von morgen.

Die Sendung „Mach dich ran“ wird bereits seit 1992 im MDR-Fernsehen ausgestrahlt und dürfte so in der deutschen Fernsehlandschaft ihresgleichen suchen. Ausgestrahlt wird sie jeden Montag um 19:50 Uhr im MDR.

Siehe auch … Pressemitteilung des MDR für den 1. September 2018!