Besuch von namhaften Künstlern in der INSPIRATA

Am 26. Februar 2019 besuchten – organisiert von unserem Unterstützer Frank Rehm – drei Künstler aus Leipzig und Dresden die INSPIRATA.

Herr Rehm brachte die Vertreter der konkreten (mathematischen) Kunst Petra Otkowski (Leipzig), Marlitt Heckhoff (Leipzig) und Jean Kirsten (Dresden/Leipzig) mit dem damaligen INSPIRATA-Geschäftsführer Tino Meißner zusammen. Dabei entwickelte sich die Erkenntnis, dass deren stark geometrisch strukturierte Kunst spannende Anknüpfungspunkte zur INSPIRATA bietet. Vielleicht kann in der INSPIRATA bei Gelegenheit eine weitere Sonderausstellung zum Spannungsfeld von Mathematik und Kunst realisiert werden.

Den Künstlern wurden die Bereiche unserer mathematisch-naturwissenschaftlichen Mitmach-Ausstellung incl. der Schnittstellen zur Kunst gezeigt, und sie waren beeindruckt von den Objekten und vom Konzept der INSPIRATA. Vielleicht haben sie auch Anregungen für ihre künstlerische Arbeit gewonnen.

Welche Kunst das ist, kann man hier nachspüren:
http://www.marlet-heckhoff.de/
https://www.petra-ottkowski.de/wuerfelkreuze2.html
https://j-kirsten.de/#projekte

Wir danken unserem Unterstützer Frank Rehm für die inspirierende Netzwerkarbeit.