INSPIRATA auf der „modell-hobby-spiel“ – 02.- 04.10.2016

Die INSPIRATA war erneut mit einem Stand und Mitmach-Aktionen bei der Leipziger Messe „modell-hobby-spiel“ auf dem Neuen Messegelände vertreten.

In der Glashalle (am Zugang zu Halle 2) boten wir mit einer ansprechenden Auswahl von Exponaten aus unserer mathematisch-naturwissenschaftlichen Dauerausstellung sowie aus unseren INSPIRATA-Workshops Gelegenheiten zum Experimentieren und Entdecken. Weiterhin ging es an unserem Stand um Geometrie, z.B. um Platonische Körper, welche die Besucher vermittels Knobelaufgaben oder einfach nach Vorlage, mit Klickies oder Zometool-Teilen selber bauen und erfahren konnten. Verschiedenste mathematische Basteleien konnten ausprobiert werden, z.B. kleine bunte Kreisel oder „Formenkinder“ aus Papier. Knobelspiele wie Pentominos und der Soma-Würfel rundeten unsere vielfältigen Messeangebote ab.

Das diesjährige Motto der Messe lautete: „MINT – JETZT ENTDECKEN!“ Die Messebesucher, vor allem Schüler und Schülerinnen, sollten für MINT-Themen begeistert werden.
Im Rahmen des Programms „Schule mal anders“ luden wir für Freitag, den 2. Oktober, zwischen 10:30 und 16:00 Uhr Kinder ab 6 Jahren zu „Mathematische Figuren und Körper, Spiele und Basteleien“ an den INSPIRATA-Stand in der Glashalle ein. Dieser Workshop dauerte für max. 20 angemeldete Kinder jeweils ca. 90 Minuten und förderte Geometrieverständnis bzw. räumliches Vorstellungsvermögen.
Am Samstag, dem 3. Oktober, führte zwischen 12:45 und 14:15 Uhr Herr Uwe Petzschler vom INSPIRATA e.V. am Messestand in der Glashalle verschiedene Freihandexperimente vor. Aber auch sonst warteten hier interessante Experimente auf neugierige Messebesucher!
Unsere Standbetreuer informierten auch vielfach über unsere INSPIRATA-Angebote wie Workshops und Kindergeburtstage.

Die Messe war für Besucher geöffnet am 2. und 3. Oktober jeweils von 10 bis 18 Uhr sowie am 4. Oktober von 10 bis 17 Uhr.
Wir freuten uns über viele, viele interessierte Menschen; unser Stand war immer gut besucht, die Exponate wurden ausprobiert, Knobelaufgaben gelöst, Pentominos gelegt. Besonderen Andrang gab es während der Freihandexperimente am Samstag – der Tisch mit den unzähligen Alltagsgegenständen machte zusätzliche Passanten neugierig und Uwe Petzschlers Experimente zogen viele Leute an, ein paar Jungs blieben die ganze Zeit dabei. Es gab Staunen und Aha-Effekte in den Gesichtern – das ist doch das schönste Ergebnis unseres Messeauftritts!
Unser Dank gilt allen Beteiligten aus der INSPIRATA sowie ihren ehrenamtlichen Unterstützern, besonders auch der Didaktik-Abteilung am Mathematischen Institut der Universität Leipzig.

Lassen Sie sich und lasst euch weiterhin inspirieren!

SpieleMesse2015_1 SpieleMesse2015_2