„Museum in a Clip“

MuseumInAClip_2016_tablet+micro„Drei, zwei, eins – ACTION!“ heißt es aktuell wieder in Leipziger Museen. Im Rahmen des Projektes „Museum in a Clip“ können Schulklassen und Jugendgruppen der 3. bis 12. Klasse Museen mit Kamera und Mikrofon entdecken – und die INSPIRATA ist dabei!

Nach einer kurzen Führung erkunden die Schülerinnen und Schüler in kleinen Filmteams die Ausstellung. Welche Exponate sind besonders spannend? Was bleibt in Erinnerung? Welche Geschichten können erzählt werden? Diese und andere Fragen können die Schüler/innen beim INSPIRATA-Besuch audio-visuell beantworten: Mit Tablet und Mikrofon bewaffnet gehen sie auf Entdeckungstour durch die Ausstellung.
Anschließend werden die Clips bearbeitet und auf der Projekt-Webseite www.museum-in-a-clip.de sowie auf dem eigenen YouTube-Kanal veröffentlicht. Clips, die im Rahmen dieses Projekts bereits über unsere Mitmach-Ausstellung entstanden, kann man hier sehen.

Ab Dezember 2016 kann man auf der Projekt-Webseite für den schönsten Clip abstimmen. Eine fachkundige Jury kürt außerdem die besten Videos. Die Preisträger gewinnen jeweils eine MDR-Studiotour.

Die Teilnahme am Projekt ist kostenfrei, beim Besuch der INSPIRATA fallen nur unsere nötigen Unkostenbeiträge für den Eintritt in die Ausstellung an.
Das Anmeldeformular gibt es unter www.museum-in-a-clip.de. Die Projektanzahl ist begrenzt – frühzeitige Buchung empfehlenswert!
Bitte geben Sie im Formular möglichst drei alternative Terminvorschläge mit mindestens 3 Wochen Vorlauf an; der letzte Termin für den INSPIRATA-Besuch sollte Ende November/ Anfang Dezember 2016 liegen.
Gern können auch Hortgruppen oder Jugendgruppen nachmittags dieses tolle Projekt nutzen! MuseumInAClip_2016_logo

Das Projekt wird vom Kulturraum Vogtland/Zwickau, dem Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und der Stadt Leipzig gefördert. Projektträger ist der Förderverein SAEK Zwickau e.V.

(Quelle: zur Verfügung gestellte Pressemitteilung des Projektträgers)