GeoCacher-Event „IN•SPI•RAT•ion“ am 27. Februar 2015 von 18 bis 20 Uhr:

… wir hatten eine ungefähre Ahnung, was uns erwartet. Aber es war noch viel besser. So konnten wir nicht nur die tollen Dinge bestaunen.. Wir konnten sie auch ausprobieren und bekamen im Fall der Fälle auch noch Hilfe. Klasse.

Als Naturwissenschaftler stehe ich … total auf solche Experimente und „Anfass-Ausstellungsstücke“. Und hat es viel Spaß gemacht … uns auszuprobieren und bei einigen Sachen nicht schlecht zu staunen.

Vor Ort gab es viel zu bestaunen und auszuprobieren. Bei manche einem Experiment merkte man mal wieder, wie weit die Schulzeit schon vorbei ist. Aber auf alle Fälle wurde die Neugier mal wieder auf nette Weise geweckt.

Vor Ort gab es viel zu bestauen, auszuprobieren, zu rätseln und zu lernen. Die Zeit verging wie im Fluge – in der Ausstellung hätte man locker noch mehr Zeit verbringen können.

Wie die Kinder kamen wir aus dem staunen, erleben, anfassen, spielen … und knobeln nicht mehr heraus. Vor der Wackelwand sah es aus, als ob 3 Flamingos zu tief ins Glas geschaut hätten …

Hier gab es Dinge zu bestaunen, da zog es uns das eine oder andere Mal ganz kräftig die Mundwinkel nach oben.

einfach genial, sowas hab ich mir schon lange in leipzig gewünscht und jetzt haben wir auch so etwas.
die zeit hat gar nicht für alles gereicht um alles genau zu erkunden, da müssen wir wohl noch mal wieder kommen.
vielen dank für die tolle organisation

was für ein geniales event. hier gab es viel zu entdecken und spielerisch zu erleben. leider war die zeit sehr knapp bemessen und ich hätte hier noch stunden verbringen können … ich komme auf jedenfall nochmal hierher und geniesse alles ohne zeitdruck.

Viele interessante Dinge gesehen und ausprobiert und bei Bedarf gabs noch die ausführliche Erklärung dazu. Wir haben wieder mal eine Menge dazu gelernt.
Mit Sicherheit müssen wir hier noch mal wiederkommen, um alles zu bestaunen hat die Zeit gar nicht ausgereicht.
Danke für das tolle Event

Ab jetzt hieß es sei wieder Kind und entdecke die Welt aufs Neue. Jeder Raum hielt seine eigenen kleinen Überraschungen für uns bereit, sodass die Zeit wie im Flug verging. Es hat uns super gefallen

Ein wirklich tolles und super organisiertes Event! Habe mich vorher nicht so wirklich mit dem Verranstaltungsort beschäftigt und war dann … überrascht! Hätte ich so nur schwer gefunden bzw. gewusst, dass es sowas erlebnisreiches hier gibt! Die Zeit war so schnell rum und vom Gefühl her habe ich nur einen Teil gesehen! Wenn meine Kids größer sind, dann werden wir hier mit Sicherheit vorbei schauen!

Wirklich spannend, was uns hier begegnete!! Viele kleine und große Phänomäne aus Physik und was da noch so drin steckte….

Ich muss sagen das war mit abstand das lehrreichste Event in Leipzig .

Ich dachte 2 Stunden sind viel, aber hier war mehr IN•SPI•RAT•ion als Zeit. Es wurde geschaut, probiert und gestaunt. Alles in allem ein wunderschönes Event.

Es waren sehr lehrreiche und wissenswerte Experimente und es hat einfach sehr viel Spaß gemacht.

Tolle Ausstellung mit vielen Sachen zum Entdecken und selber ausprobieren.

GeoCacher-Event „IN•SPI•RAT•two“ am 24. April 2015 von 18 bis 20 Uhr:

die Betreuer demonstrierten wiederum ihre Verbundenheit mit ihrer INSPIRATA

es war ein sehr schönes und vor allem sehr interessantes Event welches mir da eine oder andere Mal ein AHA! entlockte. Wie heißt es so schön: Alles eine Frage der Perspektive. Aber dies hat hier zum Teil zu sehr überraschenden Erkenntnissen geführt. Man kann sich ganz schön täuschen. Vielen Dank an die Organisatoren der Ausstellung

Drinnen gab es viele Interessante Dinge zu bestaunen und ein Quizzettel sorgte noch dafür, dass alles auch mit einer Extraportion Sinn und Verstand betrachtet wurde.

Heute hieß es…inspirieren lassen bitte…ich hatte schon viel von der Inspirata gehört und hatte schon lange mal vor hier her zu kommen…
Das war wirklich sehr inspirierend und ich werde auf jeden fall nochmal wieder kommen und dann mehr zeit als zwei stunden einplanen, denn will man hier wirklich von allem einen eindruck gewinnen, fleißig lesen und alles mal ausprobieren

Schon oft sind wir unter der Ausstellung durchgefahren, in Unwissenheit des wertvollen Darübers natürlich.
Bei unserem Besuch kamen wir aus dem Staunen nicht heraus. Selbst die kleinsten Experimente fesselten uns und mündeten schließlich in Ergebnissen, die wir so nicht vorausgesehen hatten. Physikalisches wurde hinterfragt, Mathematisches wurde bewiesen und Optisches wurde be-greifbar. Wir waren überrascht, wie unsere Sinne im Alltag beeinflusst werden.
Eine zusätzliche Erkenntnis war für uns, dass zwei Stunden zu knapp sind, jeden Raum und jedes Experiment intensiv zu erleben. Deshalb konnte das nur ein Schnupperbesuch sein, dem irgendwann noch mindestens 2 „Unterrichtseinheiten“ folgen werden.

Obwohl die Family vor zwei Jahren die gleichgelagerte Phenomenta in Peenemünde auf Usedom und vor längerer Zeit schon die Wasserwelt an der Goitzsche in Bitterfeld besuchte, gab es auch hier viel Interessantes aufzufrischen und Neues zu entdecken.
Ich danke also für die Inspiration, … den freiwilligen Helfern, die eigentlich auf jede Frage eine Antwort wussten … ordentlich Mundpropaganda ist Euch gewiss.
Ich komme gerne wieder…beim nächsten Mal mit der Family

Das war mal ein ganz anderes Event. Interessante Sachen waren dort zu sehen. Am Besten gefiel … der “ abgetrennte Kopf“

Ein sehr schönes Event zu einer höchst interessanten und lehrreichen Ausstellung. Einige der hier zu erlebenden Phänomene kannte ich zwar schon, aber ich konnte auch viel Neues lernen.
Und, es ist doch immer wieder erstaunlich, wie uns unsere Sinne täuschen.

es war wirklich spannend und inspirierend … Ich bin natürlich auch ordentlich geschrumpft, mein Kopf lag auf der Opferschale, und die Nase hatte sich vervielfacht

War echt eine Interessante Ausstellung, wo eigentlich für jeden was dabei ist. So durchstreiften wir die Räume und beantwortet nebenbei den Rätselzettel.

Als Fan solcher Experimente-Museen habe ich mich riesig gefreut, auch in Leipzig ein solches zu entdecken, von dem ich bisher nichts wußte. Jetzt weiß ich auch, wo ich meinen nächsten Besuch hinführen werde.
Das Konzept der Experimente auf kleinem Raum fand ich sehr gelungen, und man kann sich nach Herzenslust austoben und sein Wissen vergrößern. Super!

Sehr schön und sehr interessant – hier gibt es immer wieder etwas Neues zu entdecken.

wir ließen uns von allerhand interessanten Dingen inspirieren

Eine super interessante Ausstellung – viele Spielereien und super interessante Phänomene zum selbst Ausprobieren und Entdecken!!
Vielen herzlichen Dank den Mitarbeitern … diese Ausstellung werd ich definitiv weiterempfehlen!!

So richtig wussten wir nicht, was uns erwarten wird und das war auch gut so. Bestand unser Team doch aus einem Mathefan und einem Mathemuffel. Es war jedoch alles so anschaulich und zum ausprobieren präsentiert, dass wir beide sehr viel Spass hatten.

Das war doch mal ne tolle Ausstellung. Die zwei Stunden vergingen wie im Fluge. Dabei haben wir es nicht mal geschafft alles auszuprobieren. Auf alle Fälle können wir eine ganze Menge neuer erstaunlicher Erkenntnisse mit nach Hause nehmen.

Da wir die Ausstellung bereits kannten, wussten wir, was uns erwartet…aber diese interaktive und interessante Ausstellung wird nie langweilig. Wir hatten viel Spaß beim Ausprobieren und man staunt doch immer wieder, wie schnell unser intelligentes Hirn ganz einfach hinter’s Licht zu führen ist.

Ich muss schon sagen…. DER Ausflug hat sich wirklich gelohnt!!! In der „kurzen“ Zeit schafft man es gar nicht, sich alles genau anzusehen. Wirklich toll toll toll!
Das studentische Personal war super nett und hilfsbereit. Ich komme auf jeden Fall noch einmal vorbei!

Leibniz-Challenge – Mathematische GeoCaching-Tour am 24. Juni 2016:

… machte ich mich auf die Suche nach den Spuren von Leibniz und konnte diesen problemlos folgen. Die Location vor Ort war gut besucht und die vielen Tische mit allerlei Knobeleien und Spielen gut gefüllt … Tolles Event …

Die lange Nacht der Wissenschaften lockte uns in die Stadt. Unsere letzte Station war der Campus um Leibniz einen Besuch abzustatten. CapRekar hat uns auf das Event aufmerksam gemacht, bei unserem Besuch in der INSPIRATA in der vergangenen Woche … Den restlichen Abend verbrachten wir an den vielen Tischen mit Rätseln, Versuchen und Spielen. Es war ein sehr schönes und anderes Event. Großer Dank an CapRekar für die Idee, den Wissenszuwachs und den Spaß am Ende eines schönen Abends.

Anschließend konnten wir auf dem Hof noch viele interessante Experimente ausprobieren.
Danke für die interessante Runde als Auftakt zur langen Nacht der Wissenschaften.

Vielen Dank für das schöne Event und das interessante Ziel.

In einer richtig netten Gruppe die Hürden der Mathematik überwunden und am Ende Leibniz verspeist.

Dieses Treffen war ein feines mathematisch exakt auf die Bedürfnisse von Herrn Gottfried Wilhelm Leibniz austariertes Event … Außerdem gab es wieder tolle Exponate zu bewundern und listige Fragen unter einem Baldachin zu beantworten. Danke an CapRekar und die vielen anderen fleißigen Helfer im Hintergrund für die Organisation und bis zum nächsten mal wieder unter der Schirmherrschaft der IN•SPI•RATA.

Vielen Dank für die schöne Runde und den Wissenszuwachs ☺

Ein toller Auftakt zur langen Nacht der Naturwissenschaften. Dank an das Team der INSPIRATA für die Organisation dieser Leibniz – Challenge.